nordicwalking.spass.com: Nordic Walking und Walking

Spaß und Freude an Nordic Walking Startseite
Inhalt A-Z / News
Haftungsausschluss Impressum
Datenschutzerklärung

News, Meldungen und Nachrichten zum Thema Nordic Walking / Nordic Fitness / Nordic Jogging bis zum 31.12.2007

Aktuelle News News 2009 - 2010

News 2008

News 2007 und davor

Nordic Walking Artikel bei ebay.de er- und versteigern

Nordic Walking  
  Bekleidung
  Schuhe
  Stöcke
  Sonstiges
Fitness
  Bekleidung
  Ernährung
  Geräte
  Sachbücher
Hier finden Freunde des Nordic Walking News, Mitteilungen und Nachrichten zum Thema Nordic Walking, Nordic Fitness und Nordic Jogging.

Mails und News zum Thema Walking und Nordic Walking

Weihnachtslauf und Zipfelmützenwalk am 23. Dezember für einen guten Zweck (03.12.2007)

Der TV Weißendorf lädt kurz vor Weihnachten alle Bewegungshungrigen zur zweiten Auflage des Weihnachtslaufs und Zipfelmützenwalks ins Thüringer Vogtland bei Zeulenroda ein. Am 23. Dezember steht neben dem sportlichen Ehrgeiz die Lust an der Bewegung und der Spaß im Vordergrund, deshalb wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen Rentiere, Weihnachtsmänner und Engelchen am Start begegnen sollten.
Nachdem der „Geschenkekaufrauschendspurt“ so kurz vor dem Weihnachtsfest abgeschlossen sein sollte, kann man am Sonntagnachmittag in aller Ruhe im Kreise gleich gesinnter Sportfreunde „seine Runde drehen“, oder auch nach neuen Bestzeiten jagen, um sich die Weihnachtsprämie zu verdienen. So kurz vor Heilig Abend sollte man auch unbedingt noch einmal etwas gegen den Winterspeck, bzw. die drohende „Schlemmerorgie“ über die Feiertage tun und die sportliche Herausforderung suchen.
Mit einer 1,5km Engelchenrunde für die Kids sowie einer Weihnachtsmannrunde mit 6km und einer 11km Ren(n)tierrunde für die Erwachsenen findet man als Läufer, Nordic Walker, Walker oder Wanderer garantiert die passende Streckenlänge für den Muskelkater beim Weihnachtsgottesdienst. Allerdings sind Pferdeschlitten und sonstige Dopingmittel am Wettkampftag nicht erlaubt.
Im Ziel wartet dann nicht nur eine passende Verpflegung mit Glühwein, Tee und Plätzchen auf die Starter, sondern auch Sonderpreise für die originellsten Kostüme, eine Verlosung für die Nordic Walker und eine Siegerehrung für die schnellsten Läufer. Das komplette Startgeld der Teilnehmer wird dabei vom TV Weißendorf e.V. an die Kindergärten der Region gespendet.
Also seien Sie dabei und tun Sie sich sowie den Kids etwas richtig Gutes!

Mehr darüber

Herzliche Einladung zum sagenhaften Town&Country 5. Pummpälzlauf am 8.6.08 (03.12.2007)

Unser Tipp: Zu Beginn der schönen Sommerszeit das zweite Wochenende im Juni blocken, zum 5. Pummpälzlauf am 08.06.08 anmelden und einzeln oder als Gruppe anreisen ins Thüringer Kurzentrum am Südhang des Naturparks Thüringer Wald und dort in Bad Salzungen oder auf dem Rennsteig in der Nähe der Wartburg oder am Nationalpark Hainich an den Start gehen.
Für alle ist etwas dabei, ob der extreme Run&Bike Marathon, der schnelle Halbmarathon für die Flitzer oder Halbmarathon als Biermeilenerlebnis und auch als Nordic Walking mit dem erfolgreichsten Geher aller Zeiten, Olympiasieger Hartwig Gauder. Und für die Kleinen den Pummpälzchenlauf oder Nordic Walk.
Aber keine Bange! Die schnellen werden dem Pummpälz entwischen und die Erlebnisläufer/Walker werden, wenn von den vielen Biersorten nur gekostet wird, auch noch rechtzeitig ins Ziel kommen. Nur wehe denen, die lang verweilen!
Wir freuen uns auf interessierte Lauftreffs zum Treff der Läufer und Walker in Bad Salzungen am und im Keltenbad, dem Bad mit der stärksten Sole Europas.
Lasst es uns wissen, wenn ihr anreisen wollt. Eine Vielzahl von Hotels sind im Pummpälzverein Mitglied und gewähren sicherlich anreisenden Gruppen Rabatte. Wir helfen gerne bei der Vermittlung.

Mehr darüber

42 km und 1000 Höhenmeter am Frankenweg von Berching nach Kaltenbuch (22.11.2007)

Wir liefen vom 24.8.07 - 28.8.07 in 4 1/2 Tagen den Rest des Frankenwegs von Deining bis nach Harburg. Dabei legten wir etwa 185 Kilometer und gut 4000 Höhenmeter auf einer sehr anspruchsvollen Strecke zurück. Nach dem Auftakt am ersten Tag liefen wir am zweiten Tag vom schönen Berching bis Kaltenbuch. Dabei überwanden wir auf einer landschaftlich schönen Strecke von über 42 km fast 1000 Höhenmeter. Die folgenden Bilder zeigen diese Schönheiten der Strecke.

11. Frankenwegetappe Tag 2

Mehr darüber

Sportliche Höchstleistung mit Vollwertkost - Erfahrungsbericht von Andreas Butz (22.11.2007)

Inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, Beobachtung und Studium guter Bücher - wie denen von Vollwertpapst Dr. Max Otto Bruker - dass die meisten Erkrankungen ernährungsbedingt sind. Aus einer von Industriezucker, konzentrierten Mehlen und totgekochtem Gemüse geprägten Ernährung resultieren die meisten Zivilisationskrankheiten. Auch Erkrankungen des Bewegungsapparates können hier ihre Ursachen haben.

Andreas Butz

Andreas Butz beim Vollwerttriathlon
(Bildquelle:
www.sportograf.de )

Mehr darüber

Dr. Strunz über Fleisch (06.11.2007)

Fleisch haben die Menschen immer gegessen. Unsere Vorfahren hatten sogar einen hohen Fleisch- und Fettkonsum, allerdings kaum Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Im Gegensatz zu heute.

Wo liegt der Unterschied?

Dr. Strunz über Bluthochdruck (06.11.2007)

Bluthochdruck ist in aller Regel das Resultat vieler kleiner Sünden. Eine dieser klitzekleinen Sünden ist das tägliche Glas Wein. Hier wacht Deutschland soeben auf. Selbst die Bild-Zeitung warnt ...

Mehr darüber

forever young News für November 2007 (06.11.2007)

ORTHO Mental
Das neueste Produkt – zur Steigerung der Leistung Ihres Gehirnes und der Nervenzellen. Hilft auf wissenschaftlicher Basis.
Mehr darüber 

Vitamin C + Zink
Boostert effektiv Ihr Immunsystem im nasskalten November. Drum hat der Hersteller uns ein Sonderkontingent angeboten, das wir gerne an Sie weitergeben.
Mehr darüber 

Seminar Mandelblüte
Klingt nur so. Hier wird hart gearbeitet an Ihrer Fitness – 3 Tage auf Mallorca. Nach dieser Warnung das Erfreuliche: Gerne verlosen wir wieder 2 Plätze für dieses Einsteigerseminar.
Mehr darüber 

Weiteres bei www.strunz.com

Nordic Walking in 10 Jahren – eine Prognose (03.11.2007)

Wie sieht es mit Nordic Walking in 10 Jahren aus? Noch ist Nordic Walking ein Wachstumsmarkt, aber das Wachstum scheint sich in den Pionierländern zu verlangsamen.

  • Typischerweise setzt in solchen Märkten eine breite Segmentierung ein - nach Alterssegmenten, nach Interessen, nach Angeboten für Minderheiten etc.
  • Instructors bieten künftig nicht mehr nur Nordic Walking an, sondern ein Rahmenangebot mit Fit-Esstouren inkl. Ernährungstipps, Nordic Walking für Blinde, Nordic Walking für Fremdsprachige, inkl. eine Einführung in die Schweizer Geschichte. etc.
  • Gefragt ist Innovation und Persönlichkeit. Wer als Instructor nur den Bewegungsablauf doziert, wird seine Kunden keine zwei Jahre fesseln.
  • Die Nordic Walking-Kundschaft wird zudem anspruchsvoller: sie möchte nicht nur technische Tipps sondern auch Geschichten hören zur Landschaft, die man gerade durchwandert, zur Kultur, zu Land und Leuten.
  • Die Nordic Walking-Gemeinde ist zudem nicht nur auf der Suche nach körperlicher Harmonie, sondern auch anspruchsvoll bezüglich eines sanften Umgangs mit der Umwelt. Ich warte auf die ersten C02-kompensierten Nordic Walking- Textilien, Schuhe und Stöcke. Künftig wird es nicht mehr drin liegen, Stöcke zu Dumpinglöhnen in Asien und Osteuropa zu fertigen – die künftigen KonsumentInnen werden wissen wollen, wie umweltverträglich die Carbondämpfe in der Produktion für die Mitarbeitenden sind oder ob die Produktionsstätten Umweltstandards einhalten.
  • Klar scheint mir, dass Südeuropa und die USA, später auch Asien (Japan, Indien, China) Nordic Walking entdecken werden. Vielleicht sehen wir diese Leute als Walking-Touristen dann in der Schweiz. Unser Land mit der abwechslungsreichen Topografie (Jura, Mitteland und Alpen) ist hervorragend geeignet, alle landschaftlichen Bedürfnisse für diese Sportart abzudecken – ganzjährig. Oder kommt doch alles ganz anders?

Diskutieren Sie mit auf dem Forum von www.nordicfitnesspoint.ch 

Tour de Tirol vom 12.10. - 14.10.2007 - Ein ereignisreiches Dreitageslauf- und Nordicwalkingevent - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (31.10.2007)

Die Tour de Tirol ist ein dreitägiges Laufevent an drei verschiedenen Orten in Tirol. Sie beginnt freitags mit einem 10 Kilometer langen und hügeligen Nachtlauf in Reith im Alpachtal. Die Königsdisziplin ist am Samstag der schwere Bergmarathon Kaisermarathon, der von Söll über Ellmau und den Hartkaiser auf die Hohe Salve führt. Der dritte Tag wird schließlich mit dem relativ flachen Kaiserwinkl-Halbmarathon um den Walchsee abgeschlossen. Man kann nun nur an einem bestimmten Wettkampf oder auch an allen drei mit einer Gesamtwertung teilnehmen. Die drei Veranstaltungen lassen sich auch im Team bewältigen. Am Samstag findet außerdem noch eine Nordic Walking Tour statt. Bei diesem vielseitigen Angebot kann im Prinzip jeder Läufer und Walker seine passende Disziplin finden. Wagte ich mich letztes Jahr nur an den Marathon, so wollte ich bei der zweiten Auflage alle drei Disziplinen bewältigen.

Tour de Tirol 2007

 

Mehr darüber

20 km am Frankenweg von Deining Bahnhof nach Berching am 24.8.07  (22.10.2007)


Der Auftakt zur Frankenweg Etappe 11 mit 185 km Lauf- bzw. Walkingstrecke und 4000 Höhenmeter in 4 1/2 Tagen startete am Freitag Nachmittag in Deining Bahnhof und endete im schönen mittelalterlichen Städtchen Berching.
Dabei überwanden wir auf einer landschaftlich schönen Strecke gut 300 Höhenmeter. Die folgenden Bilder zeigen die Schönheiten der Strecke.

Mehr darüber

20 km am Frankenweg von Deining Bahnhof nach Berching

Gurten Classic, Wabern/Bern - 4. November 2007 (22.10.2007)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Der Familienanlass Nr. 1 in Bern! Von Wabern auf den Berner Hausberg Gurten führen zwei Laufstrecken, 8.4 km und 15 km, eine Bike-Strecke 16.8 km und eine Walkingstrecke 5.4 km. Auf dem Gurten finden das traditionelle Kindertraktorenrennen und der Kinderlauf statt. Der Gurten ist Aussichtsberg, Freizeitoase und -park in einem. Anmeldungen für die Gurten Classic sind online möglich oder spätestens am Wettkampftag in Wabern.

Weitere Infos: www.gurtenclassic.ch 

Mentaltraining - Neue Wege im Sport  (28.09.2007)

Mentaltrainer, Extremsportler und Buchautor Christian Sterr schildert in einem Artikel zum Thema Mentaltraining bei laufspass.com wie er die Vorzüge des Mentaltrainings entdeckte, wie er Mentaltraining anwendet und welche Vorteile mentales Training bewirkt.

Mentaltraining Christian Sterr

Mehr darüber

Weidatal Marathon lockte 800 Sportler ins Thüringer Vogtland (27.09.2007)

Am 16. September fand in Zeulenroda die bereits 4. Auflage des Weidatal Marathon bei herrlichem Spätsommerwetter statt. Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecken von 6 bis 42km warteten auf die vielen hundert Nordic Walker, Walker, Wanderer und Läufer, die aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Tschechien und Österreich angereist waren. Dabei gingen auch erstmals mehr als 50 Kids beim Bambini Run an den Start und bescherten den Organisatoren vom TV Weißendorf damit einen neuen Teilnehmerrekord. „Es ist einfach gigantisch und freut uns, dass die Aktiven unser Konzept und den Einsatz der mehr als 60 ehrenamtlichen Helfer so honorieren“ – meinte Organisationsleiter Danny Winkelmann. Mit attraktiven Strecken, Top Verpflegung, Finisher Shirt, Lauf-Socken, Urkunde und freiem Eintritt in die Badewelt Waikiki wurde den Startern auch Einiges geboten und so herrschte den ganzen Tag über ein buntes Treiben auf dem Start-Ziel-Gelände am Turnerheim. Im Rahmen der „Kartoffelparty“ gab es nicht nur beste Unterhaltung für die Kids, sondern auch die Siegerehrungen für die verschiedenen Distanzen und die feierliche Übergabe des DOSB Ehrenpreises „Generationen bewegen“ an den TV Weißendorf, der die Idee des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs mit Teilnehmern zwischen 4 und 77 Jahren an diesem Tage perfekt umsetzte.
Zur Jubiläumsausgabe im kommenden Jahr locken die Organisatoren mit neuen Strecken und Ideen, doch vorher steht noch der Weihnachtslauf und Zipfelmützenwalk am 23. Dezember an gleicher Stelle auf dem Programm.

Mehr darüber: www.nowapark.de

Jungfrau Marathon am 08.09.2007 - Auf der schönsten Marathonstrecke der Welt - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (25.09.2007)

Jedes Jahr löst der Jungfrau Marathon ein epidemieartiges Lauffieber nicht nur unter den Bergmarathonläufern sondern auch Flachlandläufern aus. So strömen Tausende von Läufern aus aller Welt nach dem im schönen Oberberner Land gelegenen Interlaken. Dieses mal fand gleichzeitig auf der Strecke die 4. Berglauf WM für die Langdistanz statt, bei der jeder Jungfrau Marathonläufer automatisch teilnahm. Gleichzeitig war es mit der 15. Auflage so eine Art kleines Jubiläum. Für mich war es mit meiner 5. Teilnahme bei diesem herrlichen Lauf schließlich auch noch ein kleines persönliches Jubiläum. 

Jungfrau Marathon 2007

 

Mehr darüber

Nordic Walking mit Baby (21.09.2007)

Frauen würden nach der Geburt gerne mehr für ihre Gesundheit tun, leider lässt sich das mit Baby nicht immer organisieren! Dabei kann mit Nordic Walking schon wenige Wochen nach der Geburt begonnen werden. Die typischen Verspannungen im Wirbelsäulen- und Schulter-Nacken-Bereich können gelöst werden, eine effektive Gewichtsreduktion wird bei optimaler Herzfrequenz unterstützt und das Gruppenerlebnis motiviert zusätzlich, wieder in Form zu kommen.

Nordic Walking mit Babys

Mehr darüber

Melanie Seeger beim DAK/DLV-Walking-Day am 23.September in Lübeck-Travemünde (21.09.2007)

In Sachen „Gehen“ kennt sie sich aus wie kaum eine andere: Melanie Seeger ist mit die erfolgreichste deutsche Geherin der vergangenen Jahre. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen kam sie über die 20 Kilometer auf einen hervorragenden fünften Platz.

Bei den Weltmeisterschaften 2001 war sie Siebte, bei der WM 2003 Achte und vor drei Wochen bei der WM in Osaka/Japan 14.. Daneben hat die 30 Jahre alte Athletin vom SC Potsdam unzählige Deutsche Meistertitel gewonnen.

Beim DAK/DLV-Walking-Day im Brügmanngarten in Travemünde (ab 13 Uhr) unterstützt sie die Teilnehmer und zeigt wie die Profis es beim Gehen machen. Außerdem wird sie sich einem Fitness-Test am sog. Back Check unterziehen. Das neue Gesundheitsgerät misst, wie stark Rücken- und Bauchmuskulatur ausgeprägt sind.

„Innerhalb weniger Minuten analysieren mehrere Druckpolster am Körper die Schwachstellen, um zum Beispiel Menschen mit Rückenproblemen ganz konkrete Trainings- und Therapietipps zu geben“, erklärt der Lübecker DAK-Chef Volker Hunwardsen.

 Das Programm des DAK/DLV-Walking-Days beginnt um 13.30 Uhr mit Nordic-Walking-Schnupperkursen. Auf der Showbühne wird ein Info- Programm rund um die Themen Walking, Ernährung und Gesundheit angeboten. Moderator der Veranstaltung ist Christian Schenk, der Zehnkampf-Olympiasieger von 1988 und sportliche Schirmherr der gemeinsamen Walking-Tour des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) und der DAK.

 Die Swinging Pinguins stimmen die Walker mit einem „Squaredance“ ein, bevor es gegen 15.30 Uhr auf verschieden lange Strecken geht. Angeboten werden Promenadenrunden für Anfänger und Fortgeschrittene sowie eine Walking-Runde am Strand. Jeder kann dabei selbst entscheiden, welcher Gruppe er sich anschließt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr darüber: www.leichtathletik.de

Silvretta Ferwall Marathon und Marsch am 26.08.2007 - Bericht von Dieter Ulbricht (20.09.2007)

Um 4 Uhr morgens klingelt mich mein Wecker aus den Daunen. Während ich im Zelt frühstücke, überlege ich mir meine heutige „Renntaktik“. Ich schwanke zwischen einem gemütlichen Genusslauf mit Blick für Berge und Zeit zum Photographieren oder einem flotten Traininglauf ohne photographischen „Ballast“. Letztendlich entscheide ich mich für die goldene Mitte. Zügig werde ich es heute angehen, auf den Photoapparat und kleine Genusspausen möchte ich trotzdem nicht verzichten. 

Silvretta Ferwall Marathon 2007

 

Mehr darüber

DAK-Gesundheitsbarometer zeigt: Laufen und Walking extrem beliebt / Aktuelle Umfrage (14.09.2007)

Laufen und Walking haben es aktiven Sportlern besonders angetan. Beim aktuellen Gesundheitsbarometer der DAK erklärte fast die Hälfte aller Befragten, dass Sie in ihrer Freizeit entweder Jogging (27 Prozent), Walking (13 Prozent) oder Nordic Walking (acht Prozent) betreibt. „Beim Walking und Nordic Walking stehen Gemeinschaftsgefühl und Gesundheitsbewusstsein ganz oben“, betont der Lübecker DAK-Chef Volker Hunwardsen. 88 Prozent der Befragten sind zusammen mit Freunden, Bekannten oder ihrem Partner aktiv. 51 Prozent wählen dabei Walking oder Nordic Walking, weil sie trotz Vorerkrankung oder gesundheitlicher Einschränkungen fit bleiben möchten. 67 Prozent gaben in der repräsentativen DAK-Umfrage an, sie wollten vor allem ihre Ausdauer trainieren, ohne sich zu überfordern. Die Zahlen und Aussagen bestätigen den Deutschen Leichtathletik- Verband (DLV) und seinen Kooperationspartner DAK, auch in diesem Jahr wieder die DAK/DLV-Walking-Tour in verschiedenen Städten anzubieten. „Die bundesweite Tour ist beim Deutschen Leichtathletik- Verband inzwischen zu einer festen Einrichtung im Breitensport geworden. Deshalb bin ich überzeugt, dass wir auch 2007 wieder viele Menschen von dieser Gesundheitsbewegung begeistern“, ist sich DLVPräsident Dr. Clemens Prokop sicher.

Weitere Informationen unter www.leichtathletik.de  

DAK/DLV-Walking-Tour am 26. September in Berlin / Mitmach-Angebot für Jedermann Ran an die Stöcke – fertig – los! (14.09.2007)

Mittwoch, den 26. September macht die DAK/DLV-Walking-Tour am Brandenburger Tor in Berlin Station. Ab 13 Uhr können Interessierte dort die Sportart Walking und ihre moderne Variante Nordic Walking kennen lernen. In Kooperation mit seinem Gesundheitspartner, der DAK, bietet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.
„Gesund und leistungsfähig zu bleiben ist für die Lebensqualität vieler Menschen von entscheidender Bedeutung“, betont Prof. Dr. Michael Böhnke, Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik des DLV. „Bei der gemeinsamen Tour des DLV und der DAK geht es nicht um Rekorde. Walking und Nordic Walking tun den Menschen gut. So bleiben sie fit und aktiv. Dafür steht die Tour.“

Walking als Gesundheitsbewegung

Im vergangenen Jahr haben über 20.000 Frauen, Männer und Kinder an den insgesamt fünf Events in ganz Deutschland teilgenommen. Travemünde war da zum ersten Mal Station. „Die vielen Walker in Deutschland sind inzwischen eine große Gesundheitsbewegung“, erklärt DAK-Landeschef Herbert Mrotzeck. „Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass das Laufen im Leben möglichst vieler Menschen einen festen Platz bekommt.“ Vor allem Neu-Einsteigern soll die Veranstaltung den ersten Nordic- Walking-Schritt erleichtern. „Zur Belohnung erhalten DAK-Versicherte für die Teilnahme Bonuspunkte, die später in Geld- oder Sachprämien umgetauscht werden können“, gibt Herbert Mrotzeck einen weiteren Anreiz. Betreut werden alle Aktiven in kleinen Gruppen von professionellen Trainern. Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Erfurt, Bochum, Zwickau und Lübeck-Travemünde ist Berlin die fünfte und abschließende Station der diesjährigen DAK/DLV-Walking- Tour. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von den DLV-Partnern Nike, Exel und Novo Nordisk.

Weitere Informationen unter www.leichtathletik.de  

Nur noch wenige Tage bis zum Laufhighlight des Jahres – der TOUR DE TIROL – bist du schon angemeldet? (14.09.2007)

Ab sofort findest du auf www.tourdetirol.com  unter dem Punkt Kaisermarathon einen virtuellen 3D Flug über die Kaisermarathonstrecke! Alle Infos sowie Anmeldemöglichkeit zum Nordic Walking Festival sind nun online. Alle Gesamtstarter der TOUR DE TIROL erhalten das sportlich funktionelle Comfortshirt von JOL Sport als Startergeschenk

  • Freitag, 12. Oktober 2007 – der Alpbachtaler Zehner (10 km Abendlauf durch den idyllischen Ortskern von Reith im Alpbachtal)
  • Samstag, 13. Oktober 2007 – der Kaisermarathon (42,195 km Bergmarathon von Söll über Scheffau nach Ellmau bis zum Gipfel der Hohen Salve )
  • Sonntag, 14. Oktober 2007 – der Kaiserwinkl Halbmarathon (21,098 km rund um den schönen Walchsee)

Mehr darüber

DAK/DLV-Walking-Tour am 23. September in Lübeck- Travemünde / Mitmach-Angebot für Jedermann Ran an die Stöcke – fertig – los ! (14.09.2007)

Sonntag, den 23. September macht die DAK/DLV-Walking-Tour im Brügmanngarten an der Promenade in Travemünde Station. Ab 13 Uhr können Interessierte dort die Sportart Walking und ihre moderne Variante Nordic Walking kennen lernen. In Kooperation mit seinem Gesundheitspartner, der DAK, bietet der Deutsche Leichtathletik- Verband (DLV) Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. „Gesund und leistungsfähig zu bleiben ist für die Lebensqualität vieler Menschen von entscheidender Bedeutung“, betont Prof. Dr. Michael Böhnke, Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik des DLV.
„Bei der gemeinsamen Tour des DLV und der DAK geht es nicht um Rekorde. Walking und Nordic Walking tun den Menschen gut. So bleiben sie fit und aktiv. Dafür steht die Tour.“ Walking als Gesundheitsbewegung Im vergangenen Jahr haben über 20.000 Frauen, Männer und Kinder an den insgesamt fünf Events in ganz Deutschland teilgenommen. Travemünde war da zum ersten Mal Station.
„Die vielen Walker in Deutschland sind inzwischen eine große Gesundheitsbewegung“, erklärt der Lübecker DAK-Chef Volker Hunwardsen. „Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass das Laufen im Leben möglichst vieler Menschen einen festen Platz bekommt.“ Vor allem Neu-Einsteigern soll die Veranstaltung den ersten Nordic- Walking-Schritt erleichtern. „Zur Belohnung erhalten DAK-Versicherte für die Teilnahme Bonuspunkte, die später in Geld- oder Sachprämien umgetauscht werden können“, gibt Volker Hunwardsen einen weiteren Anreiz. Betreut werden alle Aktiven in kleinen Gruppen von professionellen Trainern. Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Erfurt, Bochum und Zwickau ist Lübeck-Travemünde die vierte Station der diesjährigen DAK/DLV-Walking-Tour.
Das Finale der Veranstaltungs-Serie, die auch von den DLV-Partnern Nike und Exel unterstützt wird, steigt wenige Tage später - am 26. September in Berlin.

Weitere Informationen unter www.leichtathletik.de  

Dr. Strunz: "Sie essen Obst?" (08.09.2007)

Glaub` ich nicht. Ich bin Arzt. Ich weiß zu viel. Ich kenne die Antwort eines Patienten (Originalzitat!):"Obst? Freilich Herr Doktor. Erst vor 4 Wochen habe ich einen Apfel gegessen." Sie lächeln? Da gibt es eine sehr präzise Studie der Deutschen Krebshilfe. An 12.000 Deutschen. Von denen genau 4% die vorgeschriebenen 5 Portionen Obst am Tag essen. Das bedeutet, dass 96% von Ihnen eben nicht Obst essen. Sich das nur einbilden ...

Mehr darüber

1.eibe-GaubahnLAUF am 29.September 2007 in und um Röttingen mit Nordic-Walking-Läufen (06.09.2007)

Liebe Läuferinnen, Läufer und Nordic-Walker, nachdem die Gaubahn im Ochsenfurter-Gau bei Würzburg, ihren Verkehr 1992 endgültig einstellte und seit 1996 Radfahrer auf der ehemaligen Gaubahntrasse unterwegs sind, wollen wir die Gaubahn genau 100 Jahre nachdem sie ihren Betrieb aufnahm (1.Mai 1907), wieder zum Laufen bringen.
Für die Kleinen (1998 und jünger) gibt es einen Bambini- und Schülerlauf (800m), rund um das eibe-Gelände. Außerdem für alle Läufer und Nordic-Walker, Strecken über 5 oder 10km. Und für alle Langstreckenläufer gibt es einen Halbmarathon (21,1km), mit Wendepunkt auf dem Auber Marktplatz.
Während des Laufes findet auf und neben dem Erlebnisspielplatz der Firma eibe ein Rahmenprogramm für jung und alt statt.
Alle Teilnehmer der Läufe erhalten ein T-Shirt und während des Laufes Verpflegung (Getränke und Obst). Sachpreise für die Erstplatzierten!

Alles Weitere, wie Streckenbeschreibung, Ausschreibung, Online-Anmeldung, ect. gibt es unter http://www.eibe-gaubahnlauf.de/

"Mitgehen am Mittwoch" - die neue Aktion des Bundesgesundheitsministeriums (22.08.2007)

"Mitgehen am Mittwoch" heißt die neue Aktion des Bundesgesundheitsministeriums, die ab sofort noch mehr Menschen in Deutschland bewegen soll. Unterstützt wird die Aktion wird von zahlreichen Prominenten, darunter auch die ehemaligen Skirennläufer Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sowie die Bestsellerautorin Susanne Fröhlich. Die Aktion möchte überall in Deutschland Menschen mittwochs zu einem 3.000-Schritte-Spaziergang motivieren. Das Besondere dabei ist: Jede und jeder kann mitmachen und selbständig eine eigene Mittwochsgruppe gründen. Laden Sie alte und neue Freunde und Bekannte ein, zusammen mit Ihnen spazieren zu gehen. Denn gemeinsam macht Bewegung einfach noch mehr Spaß. Gründen auch Sie Ihre eigene Mittwochsgruppe!

Weitere Informationen dazu

Auftaktveranstaltung der neuen Aktion mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt in
Frankfurt am Main

Neue Website www.nordic-walkingurlaub.de (22.08.2007)

Auf dieser neuen Website www.nordic-walkingurlaub.de findet man interessante Reiseangebote mit Nordic Walkingkursen.

Mehr darüber

Immenstädter Gebirgsmarathon am 04.08.2007- 42,2 Kilometer, +- 2500 Höhenmeter, 12 Gipfelanstiege, ein Laufabenteuer pur (13.08.2007)

Sechs Berge rauf und sechs Berge runter laufen und das hin und zurück, also insgesamt 12 mal rauf und 12 mal runter - wer so verrückt ist und das einmal versuchen möchte, muss unbedingt  beim Gebirgsmarathon Immenstadt mitlaufen, weil er da voll auf seine Kosten kommt!
Die Anstiege summieren sich auf den gut 42 Kilometern Laufstrecke auf gut und gerne 2500 Höhenmeter, die man nicht nur rauf sondern auf zum großen Teil anspruchsvollen Steigen auch wieder runter laufen muss. Erfahrung beim Laufen im Hochgebirge, eine gute Kondition und Trittsicherheit sind daher wichtige Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen dieses Laufes zu genügen.

Bei der Veranstaltung waren auch Nordic Walker und Nordic Jogger dabei.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2007

Mehr darüber

Frauenfelder Stadtlauf mit Walking - 25. August 2007 (06.08.2007)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Neu mit attraktiver Walking- und Nordic-Walkingstrecke über 7.1 oder 12.4 km. In 37 Kategorien durch die bunt geschmückte Altstadt, 0.6 bis 9 km. Mit tollen Gaben, Auszeichnungen und dem Stadtlauffest ab 20.00 Uhr. Jetzt anmelden unter: https://secure.datasport.com/?stadtfra07 

Weitere Infos: www.frauenfeld.ch/stadtlauf

Engadiner Sommerlauf mit Walking in Sils-Bever - 26. August 2007 (06.08.2007)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Der Traditionslauf in einer einmaligen Landschaft – Bereits zum 28. Mal findet der traditionelle Engadiner Sommerlauf von Sils nach Bever (27 km, 270 m Höhendifferenz) statt. Für viele ist dieser Wettkampf durch die einmalige Seelandschaft und Wälder des Oberengadins einer der schönsten Läufe in den Alpen.
Wem der Originallauf auf einer Meereshöhe von 1800 m ü.M. zu lang ist, hat die Möglichkeit beim 12. Muragl Lauf von Pontresina nach Bever (10.5 km, 120 m HM) teilzunehmen (auch mit Nordic Walking Kategorie). Im Ziel in Bever findet zudem auch für den Nachwuchs bereits das 8. Kidsrace statt. Anmeldeschluss ist der 11. August 2007.
Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Jetzt anmelden unter: https://secure.datasport.com/?engadin07 

Weitere Infos: www.engadiner-sommerlauf.ch 

Die schönsten Walking- und Joggingtouren - 35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Sindlbach nach Deining Bahnhof (16.07.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt. Am 28.04.07 liefen wir bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 35 km von Sindlbach bis nach Deining Bahnhof.

Frankenweg von  Sindlbach nach Deining

Mehr darüber

DAK/DLV-Walking-Day bringt Zwickau in Bewegung (11.07.2007)

Der DAK/DLV-Walking-Day in Zwickau brachte am Samstagnachmittag rund 200 Füße in Bewegung. Die Veranstaltung zog außerdem bei guter Laune 400 Sport-Interessierte, die sich über die Trendsportarten Walking und Nordic Walking informieren wollten, sowie einige Familien, deren Kinder an der Hüpfburg großen Gefallen fanden, an. Das Spektrum bei den aktiven Teilnehmern war breit gefächert. Als jüngste Teilnehmerin wurde von der DAK die 11-jährige Sarah Möckel aus Zwickau mit einem Pokal geehrt, die älteste war Anna Erler mit 75 Jahren. Unter die Walkerinnen und Walker auf dem Hauptmarkt hatte sich auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Luther, der die Stockausgabe von Exel nutzte, gemischt. Er war so angetan, dass er danach ankündigte: „Wenn ich nach Hause komme, werde ich meine Frau überreden, auch Nordic Walking zu machen.“ Wie der Politiker nahm auch die Chemnitzer 400-Meter-Läuferin Jana Neubert die Gelegenheit wahr, um sich beim „Back-Check“ der DAK einem Test ihres Rückens zu unterziehen.

 Die 22-Jährige gewann dort aufschlussreiche Erkenntnisse über ihre Bauch- und Rückenmuskulatur und konnte sogar neue Anregungen mit nach Hause nehmen. Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk moderierte die dritte Station der diesjährigen DAK/DLV-Walking-Tour, die in Zwickau unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dietmar Vettermann stand, und ging danach selbst auf die 7 Kilometer lange Walking-Runde. Für Stimmung und Unterhaltung sorgten auch die Zwickauer Nachwuchs-Cheerleader „Peaches“. Die gemeinsame Walking-Tour des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) und seines Gesundheitspartners DAK wird nach den Stationen in Erfurt, Bochum und Zwickau am 23. September in Travemünde und am 26. September in Berlin fortgesetzt.

Deutscher Leichtathletik-Verband Referat Public Relations/Medien www.leichtathletik.de  - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

Workshop Mentaltraining mit Christian Sterr in München für den München Marathon (09.07.2007)

Wer einen Marathon oder Ultramarathon laufen will und dazu Höchstleistungen bringen will, muss nicht nur körperlich sondern auch geistig fit sein. Daher veranstaltete das „München-goes-Marathon“ - Vorbereitungsprogramm für den München Marathon gezielt auch Workshops zum Thema Mentaltraining. Einer dieser Workshops fand am 18.6.07 in München statt. Er gab einen Überblick und ersten interessanten Einblick in die verschiedenen Formen und Techniken des Mentaltrainings.

Workshop Mentaltraining München

Mehr darüber

Zu Fuß rauf auf die Berge und gratis runter mit der Bahn (18.06.2007)

Liebe Nordic Walking-Interessierte Profitieren Sie von einer Leseraktion von K-Tipp und saldo. Die beiden Konsumentenzeitschriften offerieren in Zusammenarbeit mit 5 Bergbahnen über 2 Millionen Gratis-Talfahrten! Die Idee: zu Fuß rauf auf die Berge und gratis runter mit der Bahn. Lanciert wird die Aktion Höhenmeter. ch im K-Tipp vom 20. Juni und saldo vom 27. Juni. Wer bis am 31.10.07 die meisten Höhenmeter sammelt, gewinnt 30 Gratis-Tickets aufs Jungfraujoch! Das ist erfreulich und wird das bergwärts walken, runnen und wandern weiter fördern. Und: es spielt keine Rolle, ob die Höhenmeter auf Tempo oder gemütlich gemacht werden, jeder Höhenmeter ist ein Sieg über sich selbst. Die Stockfirma Exel, Marktleaderin im Stockbereich, verlor vor dem Schweizer Bundesverwaltungsgericht in letzter Instanz einen Markenrechtsstreit gegen NordicFitnessPoint.ch. Nun bleiben die Finnen als schlechte Verlierer die aufgebrummte Parteientschädigung lange schuldig. Details in diesem Newsletter. Für Nordic-Walking-EinsteigerInnen: In Aarau lässt sich am 21. Juni an der Swiss Nordic Night gratis am Nordic Walking schnuppern. (ab 17.00 bei der Markthalle).  Peter Salvisberg

Mehr darüber finden Sie auf www.nordicfitnesspoint.ch

Jahrtausend Marathon Fürth am 17.6.07 - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (18.06.2007)

Fürth veranstaltet im Rahmen seiner Jahrtausendfeier eine ganze Reihe von Sportveranstaltungen. Eine davon ist der Jahrtausend - Marathon. Neben dem Marathon und den 10 Kilometerlauf bieten die Veranstalter auch einen Halbmarathon an. Da meine Schwester Petra und ich am Samstag den Graubünden Marathon laufen wollen, entschieden wir uns für den Halbmarathon. Da es heiß werden sollte, kam uns da auch die waldige Streckenführung entgegen.

Fürth Marathon am 17.6.2007

Mehr darüber

Sabine Braun und Bastian Swillims beim DAK/DLV-Walking-Day in Bochum / über 1500 Teilnehmer und Besucher auf dem Marktplatz (18.06.2007)

Das war ein ungewöhnliches Bild. Der Alte Markt in Bochum-Wattenscheid fest in der Hand der Walkerinnen und Walker - und das an einem Samstag, an dem normalerweise Leute mit ihren voll gepackten Einkaufstüten das Leben dort bestimmen. Über 500 Sportbegeisterte hatten mit ihrer Teilnahme am DAK/DLV-Walking-Day eine gute Wahl getroffen. Ob alt oder jung, ob dick oder dünn - Hobbysportler(-innen) aller Alters- und Gewichtsklassen demonstrierten in Bochum, dass sich Walking mit oder ohne Stöcke immer größerer Beliebheit erfreut. Angeboten wurden Distanzen von 4,5km (Krachtenrunde) für Einsteiger und 10km (Himmelstreppenrunde) für Fortgeschrittene. Für die vorbildliche Organisation sorgten neben der DAK der Lauftreff Ückendorf, der Sportverein Herne/Rotthausen, der TV Wattenscheid, der FLVW-Kreis Bochum und die Satdt Bochum. „Die Örtlichkeit war sehr gut gewählt, so dass die Veranstaltung einen wunderbaren Rahmen hatte. Wir sind auf jeden Fall zufrieden. Solche Aktivitäten dienen auch unserer Imagepflege“, betonte Roland Heiler von der DAK Bochum. „Wichtig ist, dass sich die Leute bewegen und gesundheitsbewusst ernähren. Bereits mit 3000 Schritten mehr am Tag lebt man schon gesund.“ Wer Mitglied bei der DAK ist und an Walking-Kursen mit geschultem Personal teilnimmt, bekommt die Kurse bis zu 100 Prozent erstattet oder erhält Bonuspunkte.

Richtig Stimmung kam beim gemeinsamen Warm-Up auf. Hunderte Arme und Beine schwangen sich im Takt der Musik, so dass bei den sommerlichen Temperaturen alle Beteiligten bereits zum Auftakt richtig ins Schwitzen kamen. Viele der ca. 1000 Besucher machten spontan mit oder holten sich am DAK-Stand Informationen zu den Themen Walking bzw. Nordic Walking. Wer wollte, konnte sich sogar im Rahmen eines Schnupperkurses in die Technik des Walking bzw. Nordic Walking einweisen lassen. Die notwendigen Stöcke und Schuhe konnten sich die Interessenten von den DLV-Wirtschaftspartnern Exel und Nike ausleihen. Der Vereinsarzt des TV Wattenscheid und Leiter des Gesundheitszentrums Bochum-Wattenscheid, Dr. Andreas Falarzik, lobte die Bemühungen des DLV und der DAK auf dem Gebiet des Breitensports: „Wir sind zwar Export-Weltmeister, aber nicht Bewegungs-Weltmeister. Walking und Nordic Walking sind ideal für Leute, die in den Sport einsteigen möchten, denn diese Bewegungsformen bilden ein ideales Herz-Kreislauf-Training. Wichtig jedoch ist, dass es durch ein entsprechendes Krafttraining ergänzt wird, denn das reduziert deutlich den Rückenschmerz.“

Den Bogen vom Breiten- zum Hochleistungssport schlugen beim DAK/DLV-Walking-Day Ex-Siebenkampf-Weltmeisterin Sabine Braun und 400m-Vize-Hallen-Europameister Bastian Swillims. Beide unterzogen sich einem Fitnesstest am „Back-Check“. Mithilfe dieses neuen Gerätes kann man messen, wie stark Rücken- und Bauchmuskulatur ausgeprägt sind. Nur so können gezielte Trainings- und Therapietipps gegeben werden. Bei Bastian Swillims zeigte sich, dass das Verhältnis zwischen Rücken- und Bauchmuskulatur bei ihm zu rückenlastig ist. Sabine Braun freute sich, dass bei ihr alle Werte deutlich über dem Normbereich lagen. Bastian Swillims, der drei Tage zuvor in Kassel ausgezeichnete 45,72 Sekunden über 400m erzielte, hatte aber noch eine andere Aufgabe in Bochum. Er warb für die RAG-DLV-Gala am 12. August im Wattenscheider Lohrheide-Stadion. Der 24-jährige Wattenscheider, der zu den Zugpferden der Veranstaltung zählt, wird bei dem Leichtathletik-Highlight zwei Wochen vor der WM in Osaka sicherlich lautstarke Unterstützung von den zahlreichen Walkerinnen und Walkern erhalten, denn beim DAK/DLV-Walking-Day erhielten alle Teilnehmer am Schnupperkurs eine Freikarte für die RAG-DLV-Gala.

Edith Steinfartz (60) und Hans-Peter Skala (52) aus Ratingen zählten zu denjenigen, die ein Ticket mit nach Hause nehmen konnten. Beide laufen von Jugend an und haben bereits mehrere Marathon- bzw. Halbmarathonläufe absolviert. „Wir haben auf leichtathletik.de von der Veranstaltung gelesen. Für uns war der Walking-Day eine ideale Möglichkeit, einmal etwas Neues kennenzulernen“, sagte Hans- Peter Skala. Edith Steinfartz, die bei den Senioren schon an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen hat, wunderte sich: „Das Nordic Walking ist doch anspruchsvoller als man denkt. Ich rate daher jedem, vorher an einem Kurs teilzunehmen.“ Zur RAG-DLV-Gala werden beide natürlich hingehen und freuen sich schon riesig auf dieses Leichtathletik-Highlight. Bastian Swillims geht von einer großen Zuschauerkulisse am 12. August aus: „Wenn dann richtig Stimmung herrscht, wäre das für uns der richtige Rückenwind für Osaka.“ (von Peter Middel)

Deutscher Leichtathletik-Verband Referat Public Relations/Medien www.leichtathletik.de  - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

 

DAK/DLV-Walking-Tour Ende Juni in Zwickau - Mitmach-Angebot für Jedermann (18.06.2007)

Ran an die Stöcke – fertig – los ! Samstag, den 30. Juni macht die DAK/DLV-Walking-Tour auf dem Hauptmarkt in Zwickau Station. Ab 13 Uhr können Interessierte dort die Sportart Walking und ihre moderne Variante Nordic Walking kennen lernen. In Kooperation mit seinem Gesundheitspartner, der DAK, bietet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. „Gesund und leistungsfähig zu bleiben ist für die Lebensqualität vieler Menschen von entscheidender Bedeutung“, betont Prof. Dr. Michael Böhnke, Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik des DLV. „Bei der Tour von DLV und DAK geht es nicht um Rekorde. Walking und Nordic Walking tun den Menschen gut. So bleiben sie fit und aktiv. Dafür steht die Tour.“

Im vergangenen Jahr haben über 20.000 Frauen, Männer und Kinder an den insgesamt fünf Events in ganz Deutschland teilgenommen. „Die vielen Walker in Deutschland sind inzwischen eine große Gesundheitsbewegung“, erklärt Jörg Ziehe, Chef der DAK in Zwickau. „Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass das Laufen im Leben möglichst vieler Menschen einen festen Platz bekommt.“

Die kostenlose Teilnahme an der Tour soll vor allem Neu-Einsteigern den ersten Nordic-Walking-Schritt erleichtern. „Zur Belohnung erhalten DAK-Versicherte für die Teilnahme Bonuspunkte, die später in Geld- oder Sachprämien umgetauscht werden können“, gibt Jörg Ziehe einen weiteren Anreiz. Betreut werden alle Sportler in kleinen Gruppen von professionellen Trainern.

Nach dem Auftakt in Erfurt und Bochum ist Zwickau die dritte Station der diesjährigen DAK/DLV-Walking-Tour, die auch von den DLV-Partnern Nike und Exel unterstützt wird. Nach Zwickau folgen noch Travemünde und Berlin am 23. bzw. 26. September.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.leichtathletik.de

2. Bildechinger ASV-Nordic Walking Day am 30.6.07 (25.05.2007)

Am 30.6.07 findet der 2. Bildechinger ASV-Nordic Walking Day mit 12 km Laufstrecke, Breitensport für Jedermann, drei Verpflegungsstationen an der Strecke mit einem ansprechenden Rahmenprogramm statt.

Mehr darüber

Stark reduzierte Sportartikel bei amazon.de (24.05.2007)

Der Sommer kommt für uns Sportler.  Bei amazon.de sind dazu nun stark reduzierte Sportartikel im Angebot. Wir entdeckten Artikel, die bis zu über 50 % gegenüber dem alten Preis reduziert wurden.

Mehr darüber

Rennsteig - Supermarathon - 73 km durch den Thüringer Wald am 19.5.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (22.05.2007)

Der Rennsteiglauf zählte schon zu DDR-Zeiten zu den Laufklassikern und war der einzige Ultralauf der DDR von Bedeutung. Auch heute noch ziehen "die langen Kanten" Tausende Läufer in Bann. Neben der Walking-Wettbewerbe, dem Halbmarathon und Marathon ist die eigentliche Königsdisziplin der Supermarathon. Jedes Jahr wagen sich knapp 2000 Läufer auf die mit 72,7 km Länge und knapp 1500 Höhenmeter anspruchsvolle Strecke, die auf dem Rennsteig - Wanderweg von Eisenach nach Schmiedefeld am Rennsteig über zahlreiche Gipfel führt.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Mehr darüber

Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (14.05.2007)

Alle Jahre im Mai versammeln sich im Weingebiet der Südsteiermark zahlreiche Genussläufer und nehmen am Welschlauf teil. Es geht auf dieser landschaftlich wunderschönen Strecke nicht nur um sportliche Höchstleistungen sondern auch um Genusslauf und Laufspaß. Dies äußert sich nicht nur an ungemein häufigen und reichlich bestückten Verpflegungspunkten oder "Labestationen", wie man hier so schön sagt, sondern es laufen auch viele Läufer verkleidet mit.

Welschlauf am 5.5.2007

Mehr darüber: Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies

29.04.2007 Oberelbe Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (11.05.2007)

Um 9.40 Uhr wurde aus Rücksicht auf den Zugfahrplan, man überquert die Bahnschienen zweimal, der Marathon bei kühlen ca. 8 Grad und bedecktem Himmel vom Landrat gestartet. Der Schaufelraddampfer „Stadt Wehlen“ der weißen Flotte aus Dresden, auf welchem Angehörige der Läufer für 20 Euro ihre Lieben parallel zur Spitze des Läuferfeldes begleiten konnten, ließ seine Dampfpfeife ertönen und 2.600 mehr oder weniger braune, rasierte und trainierte Läuferbeine setzten sich in Bewegung.

Oberelbe - Marathon 2007

Mehr darüber

DAK/DLV-Walking-Tour startet am 12. Mai in Erfurt (26.04.2007)

Aktuelle Umfrage: Bei aktiven Sportlern ist Laufen besonders beliebt.

Beim aktuellen Gesundheitsbarometer der DAK erklärten fast die Hälfte aller Befragten, dass Sie in ihrer Freizeit entweder Jogging (27 Prozent), Walking (13 Prozent) oder Nordic Walking (acht Prozent) betreiben. 51 Prozent wählen das Walken oder Nordic-Walken, weil sie trotz Vorerkrankung oder gesundheitlicher Einschränkungen fit bleiben möchten. Insgesamt 67 Prozent gaben in der repräsentativen DAK-Umfrage an, sie wollten ihre Ausdauer trainieren, ohne sich auf der Laufstrecke zu überfordern. Und 47 Prozent wollen mit der Sportart Stress abbauen. Die Zahlen und Aussagen bestätigen den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und seinen Kooperationspartner DAK, auch in diesem Jahr wieder die DAK/DLV-Walking-Tour zu starten. „Die bundesweite Tour ist beim Deutschen Leichtathletik-Verband inzwischen zu einer festen Einrichtung im Breitensport geworden.

Deshalb bin ich überzeugt, dass wir auch 2007 wieder viele Menschen von dieser Gesundheitsbewegung begeistern“, sagte DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop.

 Kostenloses Gesundheits-Angebot Los geht´s am 12. Mai ab 12.30 Uhr in Erfurt auf dem Domplatz. Gerade für Einsteiger ist die DAK/DLV-Walking-Tour eine gute Gelegenheit, um kostenlos und mit Hilfe von ausgebildeten Trainern dabei zu sein. Angeboten werden kostenlose Nordic-Walking-Schnupperkurse, Massagen, Ernährungsberatung und Fitness-Checks. „Wir wollen die Leute mit Spaß bewegen“, sagte der Erfurter DAK-Chef Michael Pries. „Unsere Studie zeigt, dass beim Walken und Nordic Walken Gemeinschaftsgefühl und Gesundheitsbewusstsein ganz oben stehen. Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass das Ausdauertraining im Leben möglichst vieler Menschen einen festen Platz bekommt.“ Sportlicher Schirmherr der Tour, die nach Erfurt auch Station in Zwickau (30. Juni), Travemünde (23. September) und Berlin (6. Oktober) macht, ist der ehemalige Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk.

Nähere Informationen zur DAK/DLV-Walking-Tour gibt es unter www.leichtathletik.de 

1. Hinterländer Walking Event am 21.Oktober in Grossdietwil-Altbüron LU (26.04.2007)

Das OK des 1. Hinterländer Walking Events im luzernischen Grossdietwil und Altbüron «läuft» auf Hochtouren bei der Planung und zeigt sich einheitlich in einem etwas anderen «Finisher-Geschenk» – einem bestickten Fleece-Pullover. Mitten auf einer der Walkingstrecken präsentierten die Organisatoren rund um die Genossenschaft «Sport, Kultur und Freizeit Hiltbrunnen» ihr raffiniertes Konzept, die Streckenpläne und eine eindrucksvolle Sponsorenliste – genau ein halbes Jahr vor dem Startschuss.

Mehr darüber

Helsana Walking Romandie, Yverdon - 6. Mai 2007 (26.04.2007)

Walking und Nordic Walking für jedermann/-frau in historischer Atmosphäre mit über 6000 Jahren Geschichte. Das Schloss-Menu nach Wahl:

  • Die Troubadour-Strecke: 5km (Fr.19.-)
  • Die Ritter-Strecke: 10km (Fr.26.-)
  • Die Königs-Strecke: 20km (Fr. 29.-)

Anmeldeschluss: Per Post 17. April, online 23. April 2007 Weitere Infos: www.walkingromandie.ch 
Jetzt anmelden unter: https://register.datasport.com/?walkyverd07 

Mehr darüber

3. Nordic Fitness -Tage Tage am 29./30.06.2007 (26.04.2007)

DSV nordic aktiv Walking Zentrums Neuwied- Heimbach-Weis für Trainer/Übungsleiter/Aktive sowie Jedermann und Jederfrau (Fortbildungsveranstaltung für Trainer im Sportbund Rheinland e.V.) Das DSV nordic aktiv Walking Zentrum mit seinen drei nach DSV-Vorgaben zertifizierten Nordic Walkingstrecken wurde im Jahre 2005 offiziell eröffnet und hat sich mit seinen beteiligten Skivereinen, DSV nordic aktiv Treff's und DSV Nordic Walking Trainern zu einem führenden Anbieter im nordischen Sport in der Region Mittelrhein etabliert. Neben den regelmäßigen Kursangeboten des SRC Heimbach-Weis und seiner Partnervereine wurden seitdem schon einige Ausbildungsmaßnahmen des Skiverbandes Rheinland, Sportbund Rheinland bis hin zum DSV Nordic Walking Trainer durchgeführt. Ob Winter oder Sommer, ob Nordic Walking, Nordic Blading, Nordic Skiing, Nordic Rolling, die nordischen Sportler nutzen immer im Wettkampf oder Training die vielen sportlichen Möglichkeiten der "zwei Stöcke". Im Rahmen der 3. Nordic Fitnesstage wird das Becel DSV nordic aktiv Ausbildungszentrum des Skiverbandes Rheinland e.V mit führenden Referenten aus dem Skiverband Rheinland e.V., Sportbund Rheinland, und dem SRC Heimbach-Weis, der DSV-Gemeinschaftsskischule SG Mittelrhein sämtliche neuesten Informationen zu den Trendsportarten Nordic Walking, Nordic Blading und vielen weiteren dazugehörigen Fitnesstrends vorstellen.

Mehr darüber

Als laufender Zuschauer beim Obermain - Marathon in Bad Staffelstein am 22.4.2007 - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (24.04.2007)

Zweimal lief ich bislang beim Obermain-Marathon in den beiden Jahren zuvor mit. Eine dritte Auflage war mir  eine Woche nach dem Kyffhäuser-Marathon einerseits zu anstrengend und  andererseits im 3. Jahr hintereinander auch einfach zu langweilig. Die Wetterprognosen waren jedoch für eine alternative London - Marathon - Session vor dem Fernseher einfach zu schön. Es drängte mich ins Freie.
Also kam ich auf die Idee, den Obermain-Marathon als laufender Zuschauer zu genießen. Die Streckenführung des Halbmarathons, Marathons und der Nordic Walker boten sich dazu gerade an.

Mehr darüber

Obermain - Marathon am 22.4.2007

9. Frankenwegetappe von Engelthal nach Sindlbach - Bericht von Thomas Schmidtkonz (23.04.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am Karfreitag den 6.04.07 liefen wir bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 30 km von Engelthal bis nach Sindlbach.

Mehr darüber

Frankenweg von Engelthal nach Sindlbach

Nordic Walking beim Bürener Wandertag mit Marathonstrecke (27.03.2007)

Sportliche Herausforderung - Fitness für die gesamte Familie - Wellness für den Körper

Im Süden des Paderborner Landes veranstaltet die Touristikgemeinschaft Büren am 06. Mai 2007 bereits zum 12-mal den Bürener Wandertag. Angeboten werden Strecken für die gesamte Familie mit Längen von 5, 12 und 21 km sowie eine Marathonstrecke über 42 km als sportliche Herausforderung für die geübten Walker. Die Routen führen durch die wunderschöne Landschaft des Bürener Landes. Die Marathonteilnehmer können zwischen 6.00 und 8.00 Uhr an der Stadthalle in Büren starten. Die Wanderer auf den 5, 12 und 21 km Strecken starten in der Zeit von 7.30 Uhr – 11.00 Uhr. Auf allen Strecken werden vom Organisationsteam einige Raststationen angeboten. Hier kann sich der Wanderer erfrischen und einige Zeit in der herrlichen Natur verweilen. An den Raststationen werden kostenlos Tee sowie isotonische Getränke der Firma Bad Driburger Mineralbrunnen angeboten. Auf der Marathonstrecke wird zur Mittagsrast eine kräftige Stärkung angeboten. Und wer nachmittags, nach wildromantischen Tal- und Höhenwanderungen wieder nach Büren zurückkehrt, wird dort von den Bürener Vereinen gebührend empfangen.

Der Bürener Wandertag ist Wellness für Körper und Seele: sanfte Bewegung, Naturerlebnis und ungezwungene Gespräche aber auch sportliche Herausforderung für trainierte Walker. "Einfach wanderbar"! Informationen gibt es bei der Touristikgemeinschaft Büren, Tel. 02951 / 970-124 oder im Internet unter www.bueren.de 

Mehr darüber

Tour de Tirol 2007 vom 12. - 14.10.07 (26.03.2007)

Ab sofort wieder online: Die TOUR DE TIROL 2007 Homepage www.tourdetirol.com  mit allen Infos sowie Anmeldemöglichkeiten für das Lauf- und Nordic Walkinghighlight des Jahres! Wir freuen uns auf deine Anmeldung und sehen uns hoffentlich schon vorher bei einem unserer Trainingsläufe ab Mitte Mai.
Mit sportlichen Grüßen Stefan, Dieter, Fritz, Kitty & Martin
Jol Sport GmbH Dorf 88 6323 Bad Häring/Tirol Austria
Mobil: +43 676 841 640 885 Fax: +43 5332 73 888-5 

E-Mail - Mehr darüber

Marathon ohne Grenzen - Laufen für Beine - Ein Ultraprojekt - 16 Marathons in 16 Tagen (26.03.2007)

Claudia Weber und Thomas Wenning fingen erst vor wenigen Jahren an zu Laufen. Inzwischen ist aus dem „einfach nur fit bleiben“ die große Liebe geworden. Zusammen laufen sie immer längere Strecken, nach dem Marathon kam der Ultralauf. Ihr nächstes Ziel ist ein einzigartiges Spenden-Marathonprojekt: 16 Marathons an 16 Tagen in allen 16 Bundesländern Deutschlands für die Anschaffung von Prothesen für Minenopfer.

Mehr darüber

35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Lillinghof nach Engelthal am 24.2.07 (05.03.2007)

Frankenwegetappe 8: 35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Lillinghof nach Engelthal am 24.2.07 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz und Sven Bladt.

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Wanderweg ist für Walker und Jogger gleichermaßen geeignet!
Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner und anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt. Für Landschaftsläufer ist er ein El Dorado und Geheimtipp. Am 24.03.07 liefen wir auf unserer 8. Etappe bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 35 km vom Segelflughafen bei Lillinghof bis zur Hauptschule in Engelthal. Wir brachten von diesem Lauf wunderschöne Bilder und Lauferlebnisse mit.

Mehr darüber

Frankenweg von  Lillinghof nach Engelthal

Tour am Frankenweg von Egloffstein nach Lillinghof (29.01.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am 20.01.07 liefen wir bei frühlingshaftem Wetter mit ungewollten Umwegen über 25 km von Egloffstein bis zum Segelflughafen bei Lillinghof.

Die beschriebene Etappe eignet sich auch sehr gut für Walkingtour!

Mehr darüber

Frankenweg von Egloffstein nach Lillinghof

Seminare mit Herbert Steffny (19.01.2007)

Liebe Seminarinteressenten, liebe früheren Seminarteilnehmer,

Unsere nächsten Seminare:

  • Winterlaufwochenende 8.-11.2.2007 in Hinterzarten (Motto: "Fit vor dem Frühling!") mit viel Schwarzwälder Gemütlichkeit,Vollpension und mehr Kochen mit Olympiakoch Charly Doll, Saunahüttendorf. Umfassendes Intensiv Seminar, neben Laufen und Walking erstmals auch ein Schnupperkurs Schneeschuhlaufen.
    Ausführliche Info: www.herbertsteffny.de/winterseminar.htm 
  • Unsere 3. Laufwoche auf Zypern 5.-12.3.2007 Laufseminar mit Teilnahmemöglichkeit am Pafos Marathon, Halbmarathon oder 10 Km Lauf. Info: www.herbertsteffny.de/zypern1.htm 
  • Dort ist auch neu seit März 2006 ein Online-Laufmagazin, in dem Sie regelmäßig Interessantes, Ergebnisse, Kommentare und Berichte aus der Ausdauersport- und Fitness Szene finden werden. www.herbertsteffny.de/topnotes2007.htm 
  • Daneben möchte ich auch auf den Ratgeber hinweisen, in dem viele Fragen rund ums Laufen und Fitness beantwortet werden. www.herbertsteffny.de/ratgeber.htm 

Mit den besten Wünschen für Ihre "Laufbahn" im Jahre 2007 Ihr Herbert Steffny

Mehr darüber: www.herbertsteffny.de

Reisen Sie mit zu Gesundheit und Wohlbefinden! (19.01.2007)

Wir zeigen Ihnen auf unserer neuen Website www.gesundheitsfoerderer.de  warum Gesundheitsförderung so wichtig ist und informieren Sie umfassend über Bewegung, Ernährung, Entspannung, Stress und der Verbindung zwischen Körper und Geist. Viele Begriffe aus dem Gesundheitsbereich können Sie im Lexikon nachschlagen und Nachrichten aus dem Gesundheitswesen versorgen Sie mit aktuellen Informationen.

Mehr darüber

Mit Nordic Walking durch den Winter (05.01.2007)

Schnee, Kälte, Sonnenschein – was gibt es schöneres als durch eine verschneite Winterlandschaft zu walken? Ja, ich weiß. Es gibt die Nässe und kein Sonnenschein – das soll uns auch nicht hindern zu walken. Wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter - nur die falsche Kleidung. Und in der Gruppe mit einer erfahrenen Trainerin / einem erfahrenen Trainer macht es viel mehr Spaß, dem inneren Schweinehund Servus zu sagen.

Mehr darüber mit Tipps zum Wintertraining: Nordic Walking durch den Winter

Drei bewegte Tage (29.12.2006)

Immer mehr Menschen holen sich für ihr Hobby professionelle Hilfe. Personal Coaching ist das Zauberwort. Das Beispiel von Barbara Baumgärtner zeigt, was die individuelle Betreuung leisten kann. Die deutsche Unternehmerin reiste von Madrid nach Euskirchen, um sich von Andreas Butz auf ihren ersten Marathon vorbereiten zu lassen.

Mehr darüber

4. Nürnberger Silvesterwalk! (19.12.2006)

Nach den Erfolgen der letzten Jahre veranstaltet das Team Klinikum Nürnberg e.V. auch dieses Jahr einen Silvesterlauf. Der 4. Nürnberger Silvesterlauf 2006 wird zu einem Laufereignis für die ganze Familie. Jeder, der sich körperlich fit fühlt und bewegt das Jahr ausklingen lassen will, kann mitmachen.
Bei uns stehen die Walker und Nordic Walker mit einem eigenen Lauf, einer eigenen Wertung, eigener Startnummer und Zeitnahme gleichberechtigt neben den Läufer/innen.
Angeboten werden am 31. Dezember 2006 neben dem 10 km-Hauptlauf (Start 13:00 Uhr) ein Bambinilauf für Kinder bis sechs Jahre, (Start 11:45 Uhr), ein Schülerlauf für Kinder bis zwölf Jahren (12:00 Uhr) sowie ein fünf Kilometer Nordic-Walking-Lauf (11:30 Uhr). Die exakt vermessene Strecke für den Hauptlauf verläuft rings um den Wöhrder See. Die Zeit wird elektronisch mittels eines in die Startnummer integrierten Chips gemessen. Jeder Finisher erhält zudem ein Funktionsshirt (solange der Vorrat reicht).
In diesem Jahr haben wir den Start und Zielbereich örtlich etwas näher Richtung U-Bahn verlegt. Start und Ziel sind diesmal an der Wöhrder Wiese - Erfahrungsfeld der Sinne. Das Meldebüro, Umkleiden, Läufermesse und Duschen befinden sich in der Maria Ward Schule (Eingang Prinzregentenufer) - dort sind für die Teilnehmer bessere Bedingungen vorhanden.
Die Startgebühr für den Hauptlauf beträgt 10 Euro, für Nachmeldungen (ab 23.12.) 13 Euro. Umkleiden und warme Duschen sind vorhanden, für warme und kalte Getränke ist gesorgt.
Die Startunterlagen können ab 27.12.2006 bis 29.12.2006 im Institut für Sportmedizin am Klinikum Nürnberg (Süd), Breslauer Straße 201, 90471 Nürnberg, B.U1, Zimmer 508 abgeholt werden. Am Samstag, 30.12.2006 können die Startunterlagen in der Zeit von 13:00 - 18:00 Uhr während der Laufmesse in der Maria Ward Schule abgeholt werden. Am Sonntag, 31.12.2006 ist die Startnummernausgabe und Nachmeldung ab 10:00 Uhr in der Maria Ward Schule möglich.
Wir würden uns freuen, mit Ihnen/Euch gemeinsam das alte Jahr sportlich ausklingen zu lassen.
Ihr/Euer  Werner Bruns  Team Klinikum Nürnberg e.V.

Informationen und Anmeldung im Institut für Sportmedizin im Klinikum Nürnberg (0911) 398-5630 oder unter www.team-klinikum-nuernberg.de oder E-Mail.

Tour am Frankenweg von Pottenstein nach Egloffstein (19.12.2006)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am 16.12.06 liefen wir bei für die Jahreszeit herrlichem Wetter knapp 30 km von Pottenstein bis nach Egloffstein. Diese Tour ist auch für Nordic-Walker sehr gut geeignet.
Wir laufen zuerst vom Parkplatz in Pottenstein durch das idyllische Weihersbachtal Richtung Schüttersmühle ...

Mehr darüber

Frankenweg von Pottenstein nach Egloffstein

Nächste TOUR DE TIROL vom 12. – 14. Oktober 2007 (12.12.2006)

Im Namen des TOUR DE TIROL Organisationsteams möchten wir uns bei euch für die Teilnahme an der Premierenveranstaltung unseres 3-tägigen Laufevents und Nordic Walking - Event recht herzlich bedanken! Ich hoffe ihr wart im Großen und Ganzen mit uns und der Organisation zufrieden, wir würden uns freuen euch im nächsten Jahr vom 12. – 14. Oktober 2007 wieder bei der TOUR DE TIROL begrüßen zu dürfen! Die Planungen für das nächste Jahr sind schon wieder voll im Gange und wir versprechen euch wieder ein tolles Laufwochenende bieten zu können! In diesem Sinne, ein frohes Fest, einen gute Rutsch und wir sehen uns im Oktober 2007 zur TOUR DE TIROL!
P.S.: Programm und Anmeldemöglichkeit zur TOUR DE TIROL 2007 findet ihr ab März auf unserer Homepage www.tourdetirol.com!
Mit sportlichen Grüßen Stefan Heidenberger

Mehr darüber: www.tourdetirol.com

4. Nürnberger Silvesterlauf  und Nordic Walking am 31.12.06 (05.12.2006)

Nach den Erfolgen der letzten Jahre veranstaltet das Team Klinikum Nürnberg e.V. auch dieses Jahr einen Silvesterlauf. Der 4. Nürnberger Silvesterlauf 2006 wird zu einem Laufereignis für die ganze Familie. Jeder, der sich körperlich fit fühlt und bewegt das Jahr ausklingen lassen will, kann mitmachen.
Angeboten werden am 31. Dezember 2006 neben dem 10 km-Hauptlauf (Start 13:00 Uhr) ein Bambinilauf für Kinder bis sechs Jahre, (Start 11:45 Uhr), ein Schülerlauf für Kinder bis zwölf Jahren (12:00 Uhr) sowie ein fünf Kilometer Nordic-Walking-Lauf (11:30 Uhr).
Die exakt vermessene Strecke für den Hauptlauf verläuft rings um den Wöhrder See. Die Zeit wird elektronisch mittels eines in die Startnummer integrierten Chips gemessen. Jeder Finisher erhält zudem ein Funktionsshirt (solange der Vorrat reicht).
In diesem Jahr haben wir den Start und Zielbereich örtlich etwas näher Richtung U-Bahn verlegt. Start und Ziel sind diesmal an der Wöhrder Wiese - Erfahrungsfeld der Sinne.
Das Meldebüro, Umkleiden, Läufermesse und Duschen befinden sich in der Maria Ward Schule (Eingang Prinzregentenufer) - dort sind für die Teilnehmer bessere Bedingungen vorhanden.
Die Startgebühr für den Hauptlauf beträgt 10 Euro, für Nachmeldungen (ab 23.12.) 13 Euro. Umkleiden und warme Duschen sind vorhanden, für warme und kalte Getränke ist gesorgt.
Die Startunterlagen können ab 27.12.2006 bis 29.12.2006 im Institut für Sportmedizin am Klinikum Nürnberg (Süd), Breslauer Straße 201, 90471 Nürnberg, B.U1, Zimmer 508 abgeholt werden. Am Samstag, 30.12.2006 können die Startunterlagen in der Zeit von 13:00 - 18:00 Uhr während der Laufmesse in der Maria Ward Schule abgeholt werden. Am Sonntag, 31.12.2006 ist die Startnummernausgabe und Nachmeldung ab 10:00 Uhr in der Maria Ward Schule möglich.
Wir würden uns freuen, mit Ihnen/Euch gemeinsam das alte Jahr sportlich ausklingen zu lassen. Ihr/Euer  Werner Bruns  Team Klinikum Nürnberg e.V.

Informationen und Anmeldung im Institut für Sportmedizin im Klinikum Nürnberg (0911) 398-5630 oder unter www.team-klinikum-nuernberg.de oder E-Mail.

Walking- und Joggingtour durchs Herz der Fränkischen Schweiz beim 6. Team Bittel Winterlauf am 25.11.06 (04.12.2006)

Ich stelle hier eine besonders schöne und mit Attraktionen wie bizarre Felsen, mystische Höhlen, romantische Burgruinen und atemberaubende Ausblicke gespickte Strecke durch das Herz der Fränkischen Schweiz vor, die sowohl Walker als auch Jogger nutzen können.

Wir liefen diese Strecke im Rahmen des 6. Romantischen Team Bittel Winterlaufs am 25.11.06. Alle Teilnehmer waren von den Schönheiten der Strecke begeistert.

Mehr darüber

Joggingtour durchs Herz der Fränkischen Schweiz

Mallorca Mandelblüte bewegt erleben - Forever young Seminar für 99 Euro (27.11.2006)


Dieses neu konzipierte „start up“ der Forever young Seminarreihe soll Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln, was Dr. Strunz mit seiner Forever young Philosophie ganz praktisch meint.
Genießen Sie die ersten warmen Sonnenstrahlen auf Mallorca unter Anleitung des Forever young Teams (wir sind Spitzensportler, Dipl. Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten) ...

Mehr darüber
 

Sport ohne Grenzen - Gemeinsam gegen Hunger und Not (17.11.2006)

Die Initiative "Sport ohne Grenzen - Gemeinsam gegen Hunger und Not"  (SOG) möchte dazu beitragen, die Welt ein bisschen lebenswerter zu  gestalten – und lädt alle Sportler herzlich ein, mitzumachen und  mitzuhelfen. Wichtig ist, dass wir etwas tun!
SOG ist ein Internetportal, das Sportler vereinigt und motiviert,  gemeinsam zu helfen. Teilnehmende erklären sich bereit, für jeden  Kilometer, den sie zurücklegen (z.B. Laufen, Walken, Fahrradfahren  etc.), einen selbst gewählten Betrag an anerkannte Hilfsorganisationen (Hilfe für Helfer) zu spenden. Motto: 1 Cent pro Kilometer kann viel  bewegen!
 
Über die anschauliche Internet-Anwendung „1-Cent-pro-Kilometer“ können  Sie ganz einfach Ihr eigenes Benefizsportprojekt starten. Natürlich  können Sie sich auch mit Freunden zusammentun, oder neben Ihrer eigenen  Spende noch zusätzliche Sponsorengelder pro Kilometer einwerben. Firmen, die Ihre Mitarbeiter beispielsweise im Rahmen von Betriebsläufen oder  Laufgruppen durch eine Spende pro Kilometer zusätzlich motivieren und  belohnen möchten, finden hier die maßgeschneiderte Anwendung.
Auch die besten Sportler können vor der Welt nicht weglaufen – aber  gemeinsam können wir Schritt für Schritt etwas bewegen! Dabei hilft  jeder Meter.

Mehr darüber

Veranstaltungskalender SIGN IN für Ausdauersportarten (17.11.2006)

Liebe Lauffreunde, Wir möchten Ihnen gerne SIGN IN vorstellen, denn mit SIGN IN können Sie den  Bekanntheitsgrad Ihrer Laufveranstaltung kostenfrei erhöhen!
SIGN IN verbindet die drei großen Ausdauersportarten Laufen, Radfahren und  Triathlon miteinander. Unter www.sign-in.de  wird eine Plattform aufgebaut, bei der Sie eine  Vielzahl von Veranstaltungen in Bezug auf diese genannten Ausdauersportarten einsehen können.
Seien Sie mit dabei! Sie können Ihre Veranstaltung kostenfrei für alle  Ausdauersportler und die, die es gerne werden möchten, unter www.sign-in.de  veröffentlichen. Vielleicht möchte der ein oder andere Radfahrer oder Triathlet
ja auch mal in einem 10km-Lauf oder einem Marathon seine Grenzen kennenlernen?
Und für Sie geht das alles ganz einfach: Unter www.sign-in.de  können Sie  unter "Kontakt --> Anmeldeformulare" Ihre Laufveranstaltung kostenfrei melden.
Und, neugierig geworden? Dann schnell starten unter www.sign-in.de !
Mit sportlichen Grüßen Ihr SIGN IN-Team

DAK/DLV-Walking-Tour immer populärer und ein „Muss“ (07.11.2006)

Die DAK/DLV-Walking-Tour ist nicht mehr aus der Walking-Szene wegzudenken und für viele ein „Muss“ geworden. Rund 35.000 Zuschauer und aktive Walker und Nordic Walker nutzten diesmal die fünf bundesweiten DAK/DLV-Walking-Days des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Neu-Ulm, Düsseldorf, Travemünde, München und der Abschlussveranstaltung vor der Kulisse des Brandenburger Tors in Berlin zum Informieren, Schnuppern, Ausprobieren oder Erfahrungsaustausch.

Immer mehr gelingt es auch Prominente für die Tour zu begeistern und einzubinden. Erfolgsautorin Hera Lind mischte sich in Düsseldorf selbst unter die Walker und Nordic Walker, während Ex-Zehnkämpfer Jürgen Hingsen in Talkrunden für zusätzliche Unterhaltung sorgte. In Berlin unterstütze Zehnkampf-Ass Andrè Niklaus, Hallen-Weltmeister und deutsche Hoffnung der WM 2009 in Berlin, Tour-Schirmherr und Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk beim Warm-Up.

Hervorzuheben war bei dieser Tour die rege Teilnahme an den Nordic Walking-Schnupperangeboten. Viele der in den Leichtathletik-Landesverbänden organisierten bundesweiten Walking- und Nordic Walking-TREFFs unterstützen dabei die Teilnehmer durch kompetente Betreuung. Christian Schenk sah nur strahlende Gesichter und große Zufriedenheit bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. „Und das Gefühl, das die Ausrichter von Neu-Ulm, Düsseldorf, Travemünde, München und Berlin im kommenden Jahr gern wieder dabei sein möchten. Ein Kompliment somit für die gute Organisation und den vielen engagierten Walking- und Nordic-Walking-TREFFS. Die stetig wachsende Qualität des Angebotes des DLV und seinen Partnern ist zu spüren und steigert das Interesse an Bewegung. Gern unterstütze ich die Tour auch in den nächsten Jahren.“
Zunehmend gewinnt die DAK/DLV-Walking-Tour an Profil. In München war der DAK/DLV-Walking-Day erstmals sogar in das Rahmenprogramm eines City-Marathons integriert. Jeder Teilnehmer konnte sich bei den kostenlosen Aktionstagen selber davon überzeugen, dass ausreichend Bewegung das Wohlbefinden, die konditionellen Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit fördert und einen wissenschaftlich nachweisbaren, positiven Einfluss auf die Gesundheit hat. „Wir wollen mit öffentlichkeitsstarken Walking-Events möglichst viele Menschen zu einem bewegten und damit gesünderem Leben animieren. Das ist uns mit der DAK/DLV-Walking-Tour erfolgreich gelungen“, freut sich Jörg Bodanowitz, Pressesprecher der Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK), und blickt schon jetzt mit großer Erwartung Richtung Walking-Tour 2007.

Mehr darüber: www.leichtathletik.de  - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

Viele interessante Kochrezepte für Läufer und Walker (07.11.2006)

Auf der Kochrezepte - Seite vom Team Bittel stellen Läufer und Walker Rezepte ihrer Lieblingsgerichte vor. Jeder kann ein eigenes Rezept beisteuern.

Mehr darüber

Infos und aktuelle News, wo man im Internet kostengünstig Sportartikel einkaufen kann (28.10.2006)

Bei guenstig.com findet man Infos und aktuelle News, wo man im Internet kostengünstig Sportartikel einkaufen kann

Mehr darüber: Das Informationsnetz für günstige Sportartikel

Spendenübergabe im Rahmen des Via Carolinalaufs 2006 (27.10.2006)

Mario Wallrath und sein Team sammelten beim Via Carolina-Lauf 2006 insgesamt 470 Euro für wohltätige Zwecke.
Am 20.10.06 übergaben Mario Wallrath und Teilnehmer des Laufes im Erlangern Kinderklinikum das Geld an www.toyrun.de. Der Verein TOY RUN - Träume für kranke Kinder e.V. Erlangen verwendet das Geld u.a. für die  Herzenswünschen von schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Mehr darüber

Joggingtour am Frankenweg von Streitberg nach Pottenstein (26.10.2006)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden zu durchlaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Dieses mal liefen wir etwa 30 km von Streitberg bis nach Pottenstein.
Zuerst geht es in Streitberg zur Ruine Streitburg hoch, wo man einen herrlichen Ausblick auf Wiesenttal und Streitberg hat. Es folgen weitere Höhepunkte ...

Der Frankenweg ist natürlich auch für Walker sehr geeignet, da er ohnehin als Wanderweg konzipiert ist.

Mehr darüber

Frankenweg von Streitberg nach Pottenstein

2. Lavaux Nordic Walking Event, Vevey - 5. November 2006 (19.10.2006)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Herzlich willkommen zum 2. Lavaux Nordic Walking Event am Sonntag, 5. November in Vevey! Nordic Walkern, Walkern und Familien stehen in der wunderschönen Gegend der Riviera am Lac Léman drei verschiedene Parcours-Varianten mit drei Distanzen zur Verfügung (5, 10, 21 km).
Lernen Sie die gesunde Sportart kennen und profitieren Sie vom Gratis Schnupperkurs, der Ihnen im Vorfeld angeboten wird. Die Anmeldung ist obligatorisch.

Weitere Infos: www.lavaux-nordic-walking.ch/web_de/index.asp

Nordic Walking trainieren wie Langläufer und Biathleten - Der richtige Armeinsatz beim Nordic Walken (29.09.2006)

Durch das Hinzunehmen von Stöcken ergeben sich beim Nordic Walking weitere positive Wirkungen, vor allem auf den Oberkörper und die Arme. Nordic Walking wurde in Finnland erstmals erprobt. Es dient gerade Langläufern und Biathleten als gute Trainingsmöglichkeit im Sommer in Form von Sprungkrafttraining und Koordinationsschulung.

Mehr darüber

Nordic Walking - Becel Deutschland Walk in Fürth am 10.9.06 (29.09.2006)

Mach’ den ersten Schritt – mit Rosi Mittermaier & Christian Neureuther

Am Sonntag, 10. Sept. startete in Fürth die 5. Etappe des Nordic Walking Events mit den beiden Ski-Stars Rosi Mittermaier & Christian Neureuther. Bei strahlendem Wetter trafen sich ca. 400 Teilnehmer auf der Fürther Freiheit. Das Rahmenprogramm war gespickt mit Informationen rund um Nordic Walking, Ausrüstung, Kleidung, Ernährung, Gesundheit. Um 12.30 Uhr kamen Rosi & Christian und führten mit viel Witz und Begeisterung das Warm-up durch.

Mehr darüber

Nordic Walking - Becel Deutschland Walk in Fürth - Martina Kölbl und Christian Neureuther

Lausanne Walking am Ufer des Genfersees am 30.9.06 (22.09.2006)

Quelle: Newsletter von www.nordicfitnesspoint.ch

ça bouge à Lausanne! Am 30. September heisst es zum ersten Mal: Lausanne Walking. 10,5 Kilometer in Lausanne Vidy und Lausanne Ouchy warten. Durch die olympischen Gärten zu walken ist ein ganz besonderes Feeling. Hinter dem Anlass steht das Sportamt der Stadt und der Panathlonclub. Dieser hat in Vidy zum 50. jährigen Jubiläum seines Bestehens einen „Chemin du sport“ eingerichtet. Dieser Parcours soll die Werte des Sports aufzeigen
und den Besuchern Informationen zu Lausanne, der capitale olympique, näher bringen. Dazu gibt’s auf Informationstafeln viel Wissenswertes zu den Internationalen Sportverbänden zu erfahren und zur Olympischen Bewegung und deren Verankerung in der Region. Für Familien haben die Initianten einen Walk über 4 Kilometer eingerichtet. Wer die Gegend nicht kennt: es gibt in der Suisse Romande wohl keinen Ort am See, der
grosszügiger gestaltet ist als Lausanne Vidy/Ouchy. Parkanlagen wechseln mit Sportanlagen, Wasserfontänen erfrischen, Salondampfer pflügen durch den See, Skater kurven elegant und das Licht am Lac Léman gibt Energie und eine friedliche Stimmung.

Mehr Infos: www.lausannewalking.ch

3. Albstadt-Nordic-Walking-Marathon am 30.09.2006 (22.09.2006)

Am 30. September fällt beim Albstädter Nordic Walking Marathon zum dritten Mal in der Sportstadt der Startschuss. Intersport Rebi wird gemeinsam mit dem SC Onstmettingen und SKYDER SPORTPROMOTION, wie bereits in den letzten Jahren, den Event präsentieren. Bei der dritten Auflage werden 700 Nordic Walker erwartet. Neu im Programm ist eine Nudelparty mit Infos rund um den Nordic-Walking-Sport am Freitagabend vor der Veranstaltung.

Infos gibt es unter www.nordic-walking-marathon.com  oder unter 07434-315333

Abschluss der DAK/DLV-Walking-Tour in Berlin am 14.10.2006 (22.09.2006)

Kostenloses Angebot für Einsteiger und erfahrene Walker

Am Samstag, 14. Oktober, dreht sich in der deutschen Hauptstadt alles um Walking und Nordic Walking. Denn dort geht die diesjährige bundesweite DAK/DLV-Walking-Tour 2006 zu Ende. Auf die Bürger warten Schnupperkurse in kleinen Gruppen, Gruppenfeeling auf einem attraktiven Walkingparcour, gepaart mit umfassender Information zu den Themen Walking und Gesundheit sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Auf dem Platz vor dem Brandenburger Tor wird das traditionelle „Walking-Dorf“ stehen. Von dort aus geht es nach dem Warm-Up mit Tour-Schirmherr und Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk ab 16.30 Uhr mit und ohne Stöcke in verschiedenen Leistungsgruppen auf einen abgesteckten 3-km-Rundkurs durch den Tierpark. Je nach Wunsch begleiten erfahrene DLV-Walking- und Nordic-Walking-Guides die Teilnehmer bis zu zwei Runden.

Zuvor ab 14 Uhr werden Nordic-Walking-Schnupperkurse für Einsteiger angeboten, in denen Technik-Grundkenntnisse vermittelt werden (Voranmeldung bis 10. Oktober unter http://walking-tour.leichtathletik.de  oder am Eventtag ab 13:30 Uhr vor Ort). Zurück am Brandenburger Tor erhalten alle Teilnehmer im Ziel „Give-Aways“ und die Möglichkeit sich den „Nordic-Walking-Ausweis“ ausstellen zu lassen. Die Teilnahme ist kostenlos und für jedermann offen.

Der Berliner Leichtathletik-Verband und die Nordic-Walking- und Walking-TREFFs der Region informieren während der Veranstaltung über ihr Breitensport-Angebot. Für jeden, der bei dem Event Interesse am Walken gefunden hat, gibt es Kontaktdaten zu Nordic-Walking- oder Walking-TREFFs in Wohnort-Nähe, deren Gruppen man sich zwanglos anschließen kann und in denen man fachkundige Beratung bekommt.
Ferner gibt es Expertentipps zum Thema Gesundheit und Ernährung bei natreen. Am Exel-Stand können kostenlos Walking-Stöcke ausgeliehen werden, und Nike führt eine Schuhtestaktion am Try On Van durch. Bei der DAK erhält jedes Mitglied bei einer Teilnahme 500 Bonuspunkte gutgeschrieben. Das Magazin Nordic Walker bietet den kostenfreien Abschluss eines Probeabos.

Mehr Infos gibt es unter http://walking-tour.leichtathletik.de  und www.nordic-walker.de. www.leichtathletik.de  - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

Nordic-Walking Kurse und Touren, Wanderungen, Schneeschuhwanderungen in Kärnten (22.09.2006)

Lieber Walkingfreund, Ich lebe in Seeboden und biete seit Anfang diesen Jahres dort Nordic-Walking Kurse und Touren, Wanderungen, Schneeschuhwanderungen und Laufbetreuung an. Die beschriebenen Strecken sind meine täglichen Trainingsstrecken. Außerdem vermiete ich eine
kleine, aber gemütlich Ferienwohnung die unter dem Namen "Urlaub bei Lauffreunden" läuft.
Schau doch mal auf meine Internetseite. Für Läufer sind besonders die Terminliste aller Laufveranstaltungen in Kärnten interessant. Es finden sich
dort nach der Veranstaltung auch die Ergebnislisten.
Viele Grüße aus dem sonnigen Seeboden
Josef Hermann

E-Mail - www.walkandrun.at

DAK / DLV-Walking-Tour macht Station in München am 7.10.06  (22.09.2006)

Kostenloser Aktionstag für Einsteiger und erfahrene Walker

Am Vortag des München-Marathons dreht sich am 07. Oktober in der bayerischen Landesmetropole alles um Walking und Nordic Walking. Der Deutsche Leichtathletik-Verband macht mit seiner DAK/DLV-Walking-Tour 2006 Halt im Olympiapark. In Anbindung an die Marathon-Messe warten auf die Bürger Schnupperkurse in kleinen Gruppen, Gruppenfeeling auf einer attraktiven Walkingstrecke gepaart mit umfassender Information zu den Themen Walking und Gesundheit sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Der DAK/DLV-Walking-Day bietet sich somit auch für Begleitpersonen der Marathonläufer als aktive Unterhaltung an.
Vor der Event-Arena wird das traditionelle „Walking-Dorf“ stehen. Von dort aus geht es nach dem Warm-Up mit Tour-Schirmherr und Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk ab 16 Uhr mit und ohne Stöcke auf einen abgesteckten 2,5-km-Rundkurs durch den Olympiapark. Einsteiger und Fortgeschrittene können bis zu 7,5 Kilometer in verschiedenen Leistungsgruppen unter Betreuung durch erfahrene DLV-Walking-Guides zurücklegen.
Zuvor ab 11 Uhr werden Nordic-Walking-Schnupperkurse für Einsteiger angeboten, in denen Technik-Grundkenntnisse vermittelt werden (Voranmeldung bis 04. Oktober unter http://walking-tour.leichtathletik.de  oder am Eventtag ab 10:30 vor Ort). Zurück an der Event-Arena erhalten alle Teilnehmer im Ziel „Give-Aways“ und die Möglichkeit sich den „Nordic-Walking-Ausweis“ ausstellen zu lassen. Die Teilnahme an dem Aktionstag unter der Schirmherrschaft von Münchens Oberbürgermeister Christian Ude ist kostenlos und für jedermann offen.
Der Bayerische Leichtathletik-Verband und die Nordic-Walking- und Walking-TREFFs der Region informieren während der Veranstaltung über ihr Breitensport-Angebot. Für jeden, der bei dem Event Interesse am Walken gefunden hat, gibt es Kontaktdaten zu Nordic-Walking- oder Walking-TREFFs in Wohnort-Nähe, deren Gruppen man sich zwanglos anschließen kann und in denen man fachkundige Beratung bekommt.
Ferner gibt es Expertentipps zum Thema Gesundheit und Ernährung bei natreen. Am Exel-Stand können kostenlos Walking-Stöcke ausgeliehen werden, und Nike führt eine Schuhtestaktion am Try On Van durch. Bei der DAK erhält jedes Mitglied bei einer Teilnahme 500 Bonuspunkte gutgeschrieben. Das Magazin Nordic Walker bietet den kostenfreien Abschluss eines Probeabos.
Mehr Infos gibt es unter http://walking-tour.leichtathletik.de  und www.nordic-walker.de.

Interview mit Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk zum Thema Walking (22.09.2006)

Interview mit Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger und Schirmherr der DAK/DLV-Walking-Tour, zum Thema Walking.

Wie kommt man als ehemaliger Leistungssportler und Zehnkampf-Olympiasieger zum Walking?

„An erster Stelle steht die Option, der Leichtathletik etwas zurück zu geben. Da es in anderen Bereich sich als kompliziert darstellt, habe ich mich gefreut, dass ich durch meine Position als Vize-Präsident des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern 2000 die Anfrage aus Lubmin erhielt, sich an der Ausschreibung für eine Walking-Veranstaltung zu beteiligen. Da nur drei Leichtathletik-Vereine aus Deutschland sich beteiligten, habe ich die Unterstützung von Lubmin aus sportpolitischem und touristischem Blickwinkel forciert.

Mehr darüber

Christian Schenk beim Walken

Walking leicht gemacht - Die 10 wichtigsten Punkte der Walking-Technik auf einen Blick (22.09.2006)

Walking ist eine sanfte, aber dennoch äußerst effektive und gesundheitswirksame Sportart. Sie eignet sich besonders als Einstieg für Untrainierte, Übergewichtige und ältere Personen, die etwas für ihr körperliches Wohlbefinden tun wollen.  Der Einstieg in den Ausdauersportbereich kann mit Walking nicht besser gefunden werden ...

Mehr darüber

Shoppingführer für Nordic Walker (31.08.2006)

Das Shoppingangebot für Walking- und Fitnesssportler mit all seinen mehr oder wenigen günstigen Sportartikeln ist gerade im Internet so umfangreich, dass es schon wieder schwer geworden ist den Spreu vom Weizen zu trennen.
Daher wollen wir an dieser Stelle die interessantesten Infos, News und Links zum Thema günstige, interessante und innovative Sport-, Walking-, Fitness- und Ernährungsartikel veröffentlichen.

Mehr darüber

Nordic Walking und Walking sind gesund (31.08.2006)

Gezieltes Ausdauertraining wie Walking und Nordic Walking ist für die Gesundheit besonders wichtig

Gesundheit ist für die meisten Menschen ein wichtiges Lebensziel. Gerade Walking und Nordic Walking ist ein Weg dieses Ziel zu erreichen. Mehr Bewegung, richtige Ernährung und Entspannung sind Möglichkeiten, die das Beziehungsgefüge von Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden positiv beeinflussen. Sportliche Aktivität hat vielfältige positive Wirkungen. Besonders förderlich für die Gesundheit ist ein gezieltes Ausdauertraining, das auch Spaß macht.

Mehr darüber

DAK/DLV-Walking-Tour macht Station in Travemünde (31.08.2006)

Kostenloses Angebot für Einsteiger und erfahrene Walker

Am Sonntag, 24. September, dreht sich in Lübeck-Travemünde alles um Walking und Nordic Walking. Der Deutsche Leichtathletik-Verband macht mit seiner DAK/DLV-Walking-Tour 2006 nun auch Halt im schönen Ostseebad. Auf die Bürger warten Schnupperkurse in kleinen Gruppen, Gruppenfeeling auf attraktiven Walkingstrecken, gepaart mit umfassender Information zu den Themen Walking und Gesundheit sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.
Im Brügmanngarten Travemünde werden eine Bühne und Infostände aufgebaut. Von dort aus geht es nach dem Warm-Up mit Tour-Schirmherr und Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk in verschiedenen Gruppen ab 15:30 Uhr mit und ohne Stöcke auf abgesteckte Rundkurse. Einsteiger walken über den Ostseestrand und die Promenade je nach Wunsch eine oder zwei 3-km-Runden unter Betreuung durch DLV-Walking-Guides. Fortgeschrittene können sich mit erfahrenen Guides auf die 8,3-Kilometer-Runde bis zur Herrmannshöhe begeben.

Vorher ab 13:30 Uhr werden Nordic-Walking-Schnupperkurse für Einsteiger angeboten, in denen Technik-Grundkenntnisse vermittelt werden (Voranmeldung bis 19. September unter http://walking-tour.leichtathletik.de oder am Eventtag ab 12:30 Uhr vor Ort).

Zurück am Brügmanngarten erhalten alle Teilnehmer im Ziel „Give-Aways“ und die Möglichkeit sich den „Nordic-Walking-Ausweis“ ausstellen zu lassen. Die Teilnahme ist kostenlos und für jedermann offen.

Der Kreis Lübeck des Schleswig-Holsteinischen-Leichtathletik-Verbandes und die Nordic-Walking- und Walking-TREFFs der Region informieren während der Veranstaltung über ihr Breitensport-Angebot. Für jeden, der Interesse am Walken findet, gibt es einen Nordic- Walking- oder Walking-Treff in Wohnort-Nähe, dessen Gruppen man sich zwanglos anschließen kann und in denen man fachkundige Beratung bekommt.
Ferner gibt es Expertentipps zum Thema Gesundheit und Ernährung bei natreen. Am Exel-Stand können kostenlos Walking-Stöcke ausgeliehen werden, und Nike führt eine Schuhtestaktion am Try On Van durch. Bei der DAK erhält jedes Mitglied bei einer Teilnahme 500 Bonuspunkte gutgeschrieben. Zudem gibt es kostenlos eine Ausgabe des Magazins Nordic Walker.

Mehr Infos gibt es unter http://walking-tour.leichtathletik.de  und www.nordic-walker.de.

www.leichtathletik.de  - das DLV-Internetportal – schnell und aktuell

90 km lange Joggingtour am Frankenweg von Weismain nach Streitberg  (22.08.2006)

Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt. Er ist sowohl für Walker als auch Jogger geeignet.
Vom 11.8.06 bis 13.8.06 liefen wir etwa 90 km an diesem Weg von Weismain nach Streitberg. Da wir am ersten Tag erst am Spätnachmittag starteten, joggten wir da nur die etwa 21 km von Weismain nach Vierzehnheiligen. Am zweiten Tag ging es auf etwa 35 km Laufstrecke von Vierzehnheiligen bis nach Neudorf. Die dritte Tagesetappe führte schließlich auf ebenfalls etwa 35 km von Neudorf nach Streitberg.

Mehr darüber

Frankenweg von Weismain nach Streitberg

Joggingtour / Walkingtour von Blatten zur Belalp-Tour (18.08.2006)

Gaby und ich starten bei der Talstation der Belalp - Bahn in Blatten. Ein schöner, bewaldeter Wanderweg führt uns zuerst zu der kleinen Almsiedlung Egga hoch.
Dahinter muss man sich auf den folgenden zwei Wegkreuzungen immer rechts in Richtung Holzji halten. Der Weg führt dabei an einer kleinen Alp vorbei, wo deren Besitzer die Wanderer bitten nicht den Weg zu verlassen.
Kurz dahinter erreichen wir den beeindruckenden Aussichtpunkt Holzji, wo man einen schönen Ausblick auf den Aletschgletscher und hinunter ins Gibidumtal mit Stausee hat ...

Mehr darüber

Joggingtour von Blatten zur Belalp

Pulsuhren und Schrittzähler im laufspass.com Einkaufsführer (17.08.2006)

Im laufspass.com - Einkaufführer und Geschenkgalerie finden Sie Hinweise auf interessante Angebote rund um Pulsuhren und Schrittzähler.

Mehr darüber

Bilder vom Start beim Graubünden Walking am 25.6.06 in Lenzerheide (15.08.2006)

Alljährlich findet jeweils einen Tag nach dem Graubünden Marathon am letzten Sonntag im Juni in Lenzerheide das Graubünden Walking statt. Dieses Nordic Walking Event in der herrlichen Bergwelt um Lenzerheide lockt mit seinen vier unterschiedlichen Strecken jedes Mal etwa ein Tausend Walker an. Die Königsdisziplin ist dabei der Power Top Walk von Lenzerheide zum Gipfel des Paparner Rothorns. Auf 11,5 km Strecke sind dabei 1414 Höhenmeter zu überwinden. Diese Strecke ist zwar sehr anspruchsvoll, aber auch wunderschön und wartet am Gipfel mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Schweizer Bergwelt auf.

Mehr darüber

Graubünden Walking 2006

Der 3. Obermain-Marathon steht. Termin: 22. April 2007 (14.08.2006)

Nach letzten Rücksprachen am Freitag dieser Woche mit der Stadt Bad Staffelstein und der Obermain-Therme kann ich mit Sicherheit sagen: „Es bleibt alles beim alten. Was wir 2006 versprochen haben, halten wir auch 2007: Funktions-Shirt, freier Eintritt in die Therme, Medaille, Leikeim-Marathon-Bierkrug, Urkundenausdruck, Medaille, Aufkleber usw. Die Preise werden sich ebenso nicht verändern. Aber all das könnt ihr in einigen Tagen auch unserer Homepage entnehmen. Beim Obermain-Marathon werden wieder wie im Vorjahr auch Nordic Walking Wettbewerbe angeboten.

Euer Karl-Heinz Drossel  Orga-Team 3. Obermain-Marathon

Mehr darüber

Magenfreundliches Energiegel Pro4 Lite  (14.08.2006)

Kennen Sie Squeezy? Der Erfinder des Energiegels? Für alle Sportler, die hochkonzentrierte Kohlehydrate benötigen, nun vom Erfinder das neueste Gel, Pro4 Lite. Wohlschmeckend, außergewöhnlich magenfreundlich, bewusst dünnflüssig.

Mehr dazu

Magenfreundliches Energieriegel Pro 4 - Lite zur Leistungssteigerung

Neu bei nordicwalking.spass.com: Susanne Hager Personal-Trainer (03.08.2006)

Susanne Hager Personal-Trainer für Nordic Walking, Fitness, Aerobic und Wellness stellt sich vor

Sport zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Seit 20 Jahren bin ich Aerobic- und Fitnesstrainerin. Es macht viel Freude die Begeisterung in den Menschen zu  wecken, sie zu motivieren und ihnen einfach Gutes zu tun ...

Mehr darüber

Neu bei nordicwalking.spass.com: Nordic Walking und Fitness Trainer stellen sich vor (03.08.2006)

Jeder der mit Nordic Walking beginnt sollte an einem Nordic Walking Kurs teilnehmen oder sich gleich ganz persönlich und individuell von einem Nordic Walking Trainer in diesen schönen Sport einweisen lassen.
Aus diesem Grund stellen wir hier eine Plattform zur Verfügung, wo sich Nordic Walking Trainer, Gesundheitsberater,  Fitnesstrainer und Coaches vorstellen können.

Mehr darüber

Mitmachen beim Nordic Walking Kompetenzzentrum (02.08.2006)

Wer kann beim Nordic Walking mitmachen?

Grundsätzlich jeder von jung bis nicht mehr so jung, Anfänger im Sport, Wiedereinsteiger, aktive Sportler, Leistungssportler. Menschen mit Übergewicht, Gelenk- und Rückenproblemen, Herz- Kreislauf- Schwäche, Rheuma, Diabetes, in der Rehabilitation, Schwangere und jeder, der Spaß hat, sich zu bewegen.

Mehr darüber unter www.keep-nordicwalking.de

17.09.2006: Der „1. LebensLauf für die Wildkatze“ (01.08.2006)

Zwischen dem Nationalpark Hainich und dem Thüringer Wald. Der Volkslauf (20 oder 12 km) ist offen für Läufer und Nordic Walker. Im Anschluss gibt es im Zielbereich ein großes Fest mit viel Live-Musik und Unterhaltung, u.a. mit „Keimzeit“ und der Schauspielerin Felicitas Woll.

Anmeldung unter www.wildkatze.info.

Infos zum Gebirgsmarathon Immenstadt am 5.8.06 (31.07.2006)

Am 5.8.06 findet der Gebirgsmarathon Immenstadt in der grandiosen Gebirgslandschaft an der Nagelfluhkette zwischen Sederer und Hochgrat statt.
Der Gebirgsmarathon in Immenstadt, bereits in der 17. Auflage, ist einer der wohl eigenwilligsten, anspruchsvollsten und mit Sicherheit urigsten Bergläufe Deutschlands wenn nicht der ganzen Alpen! Teilnehmer sollten keine Perfektion erwarten, sondern einen Lauf in familiärer Atmosphäre, liebevoll organisiert in bewährter Tradition von Willi Hiemer und seinem Team.
Einzigartig auch der Streckenverlauf von Immenstadt über den Gratweg der Nagelfluhkette zum Hochgrat und wieder zurück: Ein Wechselspiel von auf und ab, ausgebauten Wander- sowie auch schwierigen Ziehwegen und phantastischen Ausblicken auf die Alpen, das Alpenvorland und den Bodensee!
Sechs Gipfel, 2.500 Höhenmeter und die volle Marathondistanz setzen Berglauferfahrung, Schwindelfreiheit, eine sehr gute körperliche Kondition und Gesundheit voraus. Die Freude an der Natur und der Spaß am Laufen stehen im Vordergrund, überzogener sportlicher Ehrgeiz ist gefährlich und hier fehl am Platz.

Erstmals wir auch ein Nordic Walking Wettberwerb veranstaltet der bis zur Mittelbergalpe und dann wieder zurück führt.

Mehr darüber: http://www.gebirgsmarathon.de

Die schönsten Walkingtouren und Laufstrecken: Astano - Monte Lema - Miglieglia - Astano (28.07.2006)

Die schönsten Joggingtouren und Laufstrecken: Schweiz / Tessin: Astano - Monte Lema - Miglieglia - Astano im Juni 2006
Diese Tour ist auch für Walker gut geeignet!

Fernab vom Tourismusrummel am Luganer See liegt bereits an der Grenze zu Italien der kleine und beschauliche Ort Astano, mit schönen engen Gassen und herrlichen Gärten. Von diesen milden klimatischen Bedingungen führt ein schöner Rundwanderweg zur über 1000 Meter höher gelegenen rauen Bergwelt des Monte Lema hoch, von den man einen herrlichen Ausblick auf den Lago Maggiore und Luganer See hat. Man kann nun vom Gipfel gemütlich mit der Seilbahn ins Tal nach Miglieglia fahren und von dort aus auf einem schönen Wanderweg zurück nach Astano laufen.

Mehr darüber

Monte Lema - Tour

Sportartikel bei amazon.de (29.07.2006)

Bei amazon.de gibt es neuesten auch eine große Auswahl von Sportartikeln zu kaufen, die man bequem online bestellen kann.

Sport- und Freizeitartikel bei amazon.de

Neue Strecken machen den Weidatal Marathon mit bereits mehr als 250 Voranmeldungen noch attraktiver (25.07.2006)

Die Vorbereitungen auf den dritten Weidatal Marathon am 17. September gehen für die Organisatoren des TV Weißendorf e.V. so langsam in die entscheidende Phase.

„Wir freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen und darauf, das Thüringer Vogtland als sportlichen Gastgeber für viele hundert Teilnehmer zu präsentieren“ meint Organisationsleiter Danny Winkelmann. Dabei haben sich in diesem Jahr erstmals auch internationale Starter in die Startlisten eingetragen, was sicher für die stetig steigende Akzeptanz und Bekanntheit der Veranstaltung in Sportlerkreisen spricht. Die Veranstalter wollen mit dem Weidatal Marathon organisch wachsen und haben dazu auch in diesem Jahr das Marketingbudget weiter erhöht, um im stark zunehmenden Wettbewerb der Sportevents die Position halten, oder vielleicht sogar ausbauen zu können. Dazu gibt es auch wieder neue Streckenangebote, die sich in diesem Jahr ganz besonders an Kinder, Jugendliche und Familien richten, wie beispielsweise den Bambini Lauf, oder die Familien-Staffel. Mit Streckenangeboten von 6 bis 42,195km für Läufer, Wanderer, Walker und Nordic Walker findet garantiert jeder seine eigene sportliche Herausforderung und Danny Winkelmann ist beim aktuellen Stand von mehr als 250 Voranmeldungen optimistisch, am 17. September einen neuen Teilnehmerrekord von über 600 Startern vermelden zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.weidatalmarathon.de !

1. Nordic Walking Event beim Liechtenstein Marathon am 10.06.2006 (06.07.2006)

1. Nordic Walking Event beim Liechtenstein Marathon am 10.06.2006

In diesem Jahr aber, wurde zum ersten Mal auch ein Nordic Walking über 10 Kilometer angeboten. So nutzte ich diese Gelegenheit und beschloss mal einmal Nordic Walking mit zu machen.

Wir reisten am Vortag an und holten unsere Startunterlagen auf den Firmengelände der Malbuner Fleischproduzenten ab ...

Mehr darüber

3. Weidatal Marathon im September in Thüringen (06.07.2006)

Mit neuen Strecken, noch mehr Leistungen und weiter verbesserter Organisation wollen die Macher des 3. Weidatal Marathon im September viele Sportlerfamilien ins Thüringer Vogtland locken
Nach über 600 Teilnehmern im Jahr 2005 hoffen die Veranstalter vom TV Weißendorf in diesem Jahr mit zahlreichen neuen Angeboten möglichst noch einige Teilnehmer mehr in die sanft hügelige Landschaft um die Weidatalsperren zu ziehen.
Dazu hat man zum Beispiel neue Distanzen geschaffen. So gibt es in diesem Jahr erstmals den Bambini Run über 1,5km für die ganz Kleinen, eine Familien-Staffel über 3x1,5km, einen Junior Cross über 6km, eine Nordic Walking Schnupperstrecke über 6km und einen Drei-Viertel-Marathon als Rundkurs über 32km.
Damit stehen den Läufern, Nordic Walkern, Walkern und Wanderern je nach Leistungsstärke Strecken über 6-11-21-32 und 42-km zur Verfügung. Außer beim Marathon, bei dem man eine 32km- und eine 10km-Schleife zu absolvieren hat, sind alle Strecken als „One-Round“ konzipiert und führen fast ausschließlich auf Waldwegen durch die hügelige Landschaft und vorbei an Sehenswürdigkeiten der Region. Dazu hat man sich auch noch neue Streckenführungen einfallen lassen, um „Wiederholungstätern“ den Start schmackhaft zu machen und noch besser die Vorzüge des Thüringer Vogtlands bei einem Landschaftslauf zur Geltung zu bringen.

Umfangreiche weitere Informationen erhalten Sie unter www.weidatalmarathon.de

SwissTopwalk.ch (06.07.2006)

Wer top ist, walkt mit Stöcken „to the top“...und geniesst die Talfahrt mit der Bahn.

Der SwissTopwalk lässt die Herzen der sportlichen Nordic Walker höher schlagen. Wer top ist, walkt mit Stöcken „to the top“ von bekannten Schweizer Bergen ... und genießt die Talfahrt mit der Bahn. Ein revolutionäres Chipsystem erlaubt jedem Top Walker den Vergleich der persönlichen Zeit mit der Vorgabe von Spitzenathleten. Dieses System wurde an den OL-Weltmeisterschaften eingesetzt und wurde nun auf Bergstrecken fest installiert.
Die Zeiten werden per sms auf einen Server geladen – der Topwalker kann sich dann auf dem Internet auf www.swisstopwalk.ch einloggen und vergleichen. Wer einen SwissTopwalk.ch läuft, erhält bei den Bergbahnen einen Code. Damit kann sich die Läuferin oder der Läufer im Internet personalisieren und mit Topathleten, aber auch mit Jahrgängern vergleichen. Stöcke können gemietet werden. In den Packages überall inbegriffen sind Chipmiete, Gepäcktransport, Talfahrt. Bei mehreren Bergbahnen ist auf dem Gipfel nach dem Effort auch eine Dusche inklusive.

Mehr darüber: www.swisstopwalk.ch

Joggingtour durchs Rißbachtal von Bodenmais zum Großen Arber und zurück (27.06.2006)

Ich beschreibe eine landschaftlich reizvolle Joggingtour von Bodenmais auf den Großen Arber durch das Rißbachtal. Dabei ging es an den sehenswerten Rißlochfällen vorbei. Mit Gipfelrunde auf alle Gipfel des Großen Arbers und Abstecher in die Arberschutzhütte.

Mehr darüber

Arbertour

Reizvolle Joggingtour um Eixendorfer See bei Seebarn im Naturpark Oberpfälzer Wald (27.06.2006)


Hier beschreibe ich eine landschaftlich sehr reizvolle Joggingtour rund um den Eixendorfer See und den umliegenden Bergen. Start und Ziel der Joggingtour war der kleine Ort Seebarn 6 km östlich von Neunburg vorm Wald ...

Mehr darüber

Joggingtour Seebarn

Aktuelle News News 2009 - 2010

News 2008

News 2007 und davor

Copyright © 2006/2015 nordicwalking.spass.com
Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss nordicwalking.spass.com
Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Sammeln für Sammler Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub