nordicwalking.spass.com: Nordic Walking und Walking

Spaß und Freude an Nordic Walking Startseite
Inhalt A-Z / News
Haftungsausschluss Impressum
Datenschutzerklärung

Gaby Schmidtkonz berichtet auf dieser Seite von der ersten Nordicwalking - Veranstaltung im Rahmen des Liechtenstein Marathons 2006

nordicwalking.spass.com - Nordic Walking beim Liechtenstein Marathon 2006
von Gaby Schmidtkonz

10 km und 350 Höhenmeter in schöner Hochgebirgslandschaft


Nordic Walking in den Bergen im Rahmen des Liechtenstein Marathons 2006

Nordic Walking Artikel bei ebay.de er- und versteigern

 

Powergel und Energieriegel für Walker und Läufer

Fitnessgeräte zum Fitnesstraining

 

 
Anzeige von google

 

 

 

1. Nordic Walking Event beim Liechtenstein Marathon 2006

Mein Mann Thomas ist schon mehrmals beim Liechtenstein Marathon gestartet. Ich war immer dabei und konnte nur zu schauen, da ich als Laufschnecke die Zielschlusszeit vermutlich nicht einhalten kann.

In diesem Jahr aber, wurde zum ersten Mal auch ein Nordic Walking über 10 Kilometer angeboten. So nutzte ich diese Gelegenheit und beschloss mal einmal Nordic Walking mit zu machen.

Wir reisten am Vortag an und holten unsere Startunterlagen auf den Firmengelände der Malbuner Fleischproduzenten ab.
Am Morgen fuhr ich dann Thomas zu seinem Start. Ich wartete aber den Start des Marathons nicht ab, da ich im Örtchen Malbun noch einen günstigen Parkplatz ergattern wollte.

Ab Mittag konnte man am Start der Nordic Walking Strecke in Malbun dann auch noch seine Startnummer abholen.

Es waren ca. 150 Teilnehmer für das Nordic Walking gemeldet.

Letzte Startvorbereitungen

Das Feld wartet auf den Start

Die Nordic Walker setzt sich in Bewegung

Nach dem Start zieht sich das Feld sehr schnell auseinander. Es geht zum "Einstieg" erst mal etwas bergab.

Der Lindwurm schlängelt sich den ersten Anstieg hinauf.

Immer wieder bleibe ich kurz stehen, um ein paar schöne Fotos zu schießen. Das Panorama ist einfach nur schön und man muss diesen Walk genießen.

Es gibt keine Wertung bei diesem Walk, so kann ich es ganz gemütlich angehen lassen. Es gibt zwar eine Liste der Finisher, aber diese ist alphabetisch und nicht nach Zieleinlauf sortiert. Die Zeiten wurden aber hinter dem Namen vermerkt.

Nach dieser Berghütte treffen sich die Ströme der Nordic Walker und der Marathonläufer.

Als wir auf die Strecke der Marathonläufer treffen, ist der größte Teil der Läufer schon vorbei. Hier kommen nur noch die Genussläufer an uns vorbei.

Malbun kommt langsam wieder in Sicht,

Dahinter geht es wieder nach Malbun herunter. Hier gibt es eine Verpflegungsstelle. Man hat das Ziel schon vor Augen, aber es geht noch mal weg von Malbun und wieder einen Anstieg hinauf.

Nicht nur die Nordic Walker "gehen" auf dem Anstieg oberhalb Malbun, auch die meisten  Marathonläufer laufen hier mehr. Sie haben ja auch schon über 35 Kilometer in den Beinen.

Nach einem breiten Fahrweg geht es wieder auf schmale Wanderwege. Um keinen Marathonläufer zu behindern, weiche ich immer ins Gras aus. Viele der Läufer sind darüber sehr überrascht und bedanken sich.

Der Weg schlängelt sich durch den Talkessel um Malbun herum.

Immer wieder tun sich schöne Blicke auf.

Nach der letzten Verpflegungsstelle folgt ein weiterer Anstieg. Auf den Weg hinauf bleibe ich ab und zu stehen und sehe mich um und genieße die Hochgebirgslandschaft. Dabei werde ich von einem Nordic Walker eingeholt. Da der Weg sehr schmal ist, weiche ich aus, um ihn vorbei zu lassen. Aber der Walker bleibt neben mir. So walken wir gemeinsam weiter und kommen ins Gespräch.

Er erzählt mir, dass er erst vor 8 Wochen einen Herzinfarkt hatte und froh ist, sich wieder bewegen zu können. Als ich erstaunt nachfrage, ob er vorher denn schon Sport getrieben habe, erfahre ich, dass er eigentlich Marathonläufer ist. Er muss aber ständig auf seinen Puls achten, damit sein Herz keine Probleme macht.

Immer wieder geht es auf um ab. Unten wartet Malbun mit den Ziel auf die Walker und Läufer.
Im Hintergrund sieht man direkt am Waldrand den Weg, auf dem wir gekommen sind.

Walkerinnen auf der Zielgeraden

Eine fröhliche Truppe!

Durch diese gute Unterhaltung vergeht die Zeit wie im Flug und wir sind schon bald in Malbun. Dort kommt mir Thomas entgegen und fotografiert uns auf der Zielgeraden.

Egon Schädler und die Autorin dieses Berichtes auf der Zielgeraden.
Man sieht deutlich, nicht nur Laufen macht Spaß, sondern auch das Nordic Walking.

Im Ziel bekommt jeder Finisher ein Swarowski-Kristall überreicht. Ich bin angenehm überrascht. Die Marathonläufer bekommen zwar jedes Jahr welche, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass auch wir Nordic Walker so einen hübschen Kristall bekommen.

Nachdem alle das Ziel in Malbun erreicht haben, werden unter allen Startern der Nordic Walking Veranstaltung 25 Preise verlost.

Der OK-Präsident Hannes Willinger überreicht einen der Preise.

Fazit:

Es war eine sehr schöne Nordic Walking Veranstaltung, die ich nur jedem empfehlen kann. Da es keine Wertung gibt, kann jedermann sich ohne Druck auf die Strecke begeben und die herrliche Landschaft um Malbun genießen.

Infos / Links

 

Nordic Walking Artikel bei ebay.de er- und versteigern

Nordic Walking  
  Bekleidung
  Schuhe
  Stöcke
  Sonstiges
Fitness
  Bekleidung
  Ernährung
  Geräte
  Sachbücher
Copyright © 2006/2015 nordicwalking.spass.com
Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss nordicwalking.spass.com
Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Sammeln für Sammler Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub